Saale Bulls müssen sich mit 3:4 n.V. gegen Erfurt geschlagen geben

Halle (Saale): Sparkassen-Eisdom | Eine Woche nach dem Sieg gegen die Wölfe Schönheide ging es für die Saale Bulls erneut vor heimischer Kulisse im Punktspiel der Oberliga Ost weiter. Dieses Mal waren die Black Dragons aus Erfurt im Sparkassen-Eisdom eingeflogen und es konnte wieder ein heißer Tanz beginnen.

Die Bulls kamen zwar ganz gut vor den rund 1.000 Zuschauer ins Spiel, aber es machte gegen die Gäste aus Thüringen Schwierigkeiten die sich ergebenen Torchancen auch in Treffer umzusetzen. So ging es auf dem Eis immer wieder hin und her, bis zur 13. Spielminute als die Saale Bulls in doppelter Überzahl durch einen Schlagschuss von Robin Sochan in Führung gehen konnten. Doch auch die Gäst aus Thüringen konnte zurückschlag als Jan Zurek bei angezeigter Strafe gegen die Saale Bulls den Ausgleich erzielte. Doch die Bulls wollten wieder in Führung gehen und Martin Otte im Erfurter Tor bekam einiges zu tun.

Auch im zweiten Drittel schien sich dieses Bild fortzusetzen, aber die Black Dragons verhinderte weitere Erfolge, bis zur 24. Minute als Marc Petermann die Bulls wieder in Führung brachte. Und sie wollten dort auch gleich nachlegen, aber mehrere wirklich gute Torchancen konnten nicht genutzt werden. So waren es die Black Dragons, welche einen Konter zum Treffer von Ryan Oldis nutzten. Nach dem Ausgleich schien ein wenig Planlosigkeit bei beiden Mannschaften zu herrschen und das Drittel ging ohne weitere Tore zu Ende.

Im letzten Spielabschnitt musste damit die Entscheidung fallen und diese wollten die Erfurt recht schnell erreichen und ging bereits eine Minute nach Wiederanpfiff mit Ulitschkas Tor in Führung. Die Bulls wollten jedoch unterstützt von ihren Fans die Punkte an der Saale halten. Es dauerte dann doch bis zur 49. Minute als dann Gunkel den erneuten Ausgleich erzielte.

Kurz vor Ende der regulären Spielzeit musste Daniel Lupzig nach einem Foul mit einer 5+ Spieldauer Strafe vom Eis. Und die Bulls standen damit mit einem Mann weniger auf dem Eis. Es folgte eine sehr kurze Overtime, denn bereits in der ersten Minute traf Grosch zum Siegtreffer der Gäste. Damit bleibt nur ein Punkt an der Saale.

Die Spannung vom heutigen Spiel bleibt auch bei den Fans der Saale Bulls, denn es geht bereits morgen Abend zu den direkten Nachbarn von den Icefighters Leipzig und dann heißt es wieder Derbyzeit in der Oberliga Ost.

Torschützen:

1:0 Robin Sochan - 13.
1:1 Jan Zurek - 15.
2:1 Marc Petermann - 24.
2:2 Ryan Oldis - 26.
2:3 Hannes Ulitschka - 41.
3:3 Philipp Gunkel - 49.
3:4 Christian Frosch - 61. OT

Tore: 3:4 n.V. (1:1/1:1/1:1/0:1)
Zuschauer: 981
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.