Saale Bulls siegen im ersten Spiel der Verzahnungsrunde gegen Füchse mit 5:2

  Im Sparkassen-Eisdom an der Selkestraße ging es für die Jungs von den Saale Bulls, nach dem Abschluss der Oberligahauptrunde als Zweiter, nun auch endlich in die heiße Phase der Saison, denn es startete die Verzahnungsrunde mit den ersten vier Mannschaften der Oberliga West. Und dort stand im ersten Spiel auch gleich der größte Brocken auf dem Plan, denn es war kein geringer als der Meister der Oberliga West aus Duisburg zu Gast. Da die Bulls seit dem 02.03.2012 kein Spiel mehr gegen die Füchse bestritten haben sollte diese Begegnung wohl mehr als genug Spannung mit sich bringen.

In das erste Drittel starten beide Mannschaften erst einmal etwas ruhiger und es wurde sich erst einmal vorsichtig abgetastet und auch die Reaktion der jeweiligen Torhüter schon einmal ein wenig getestet. Es waren dann die Gäste, welche versuchten die ersten Akzente zu setzen und immer wieder in Richtung Bulls Drittel starteten. Jedoch waren dort Patrik Glatzel und die gut stehende Verteidigung der Bulls zur Stelle. Und dann drehten die Gastgeber den Spieß einfach rum und schlug mehr als deutlich zurück, denn nun gingen sie in den Angriff und holten zum Doppelschlag in der 8. Spielminute aus. Es waren dann Robin Sochan und Matt Abercrombie, welche innerhalb von nur Sekunden jeweils den Puck im Tor der Füchse versenkten.

Doch auch die Gäste blieben weiter torgefährlich und versuchten alles um den Anschlusstreffer zu erzielen. So konnten sich die Duisburger zwar gute Chancen erspielen, aber dieses Mal waren es die Gäste, welche das Schicksal der nicht genutzten Torchancen traf. So ging es dann beim Stand von 2:0 in die Pause und so konnte es dann auch in den folgenden Abschnitten weitergehen.

Und wo das Spiel im ersten Drittel angefangen hatte sollte es dann im zweiten auch weitergehen. Denn zwar machten die Füchse weiter Druck auf die Bulls und wollte ihr erstes Tor im Sparkassen-Eisdom erzieleb. Doch waren es wieder die Saale Bulls, welche dann wirklich das Spiel machten. Aus den Angriffen die Duisburger befreiten sie sich mit schnellen Kontern und gezielten Spielzügen. So bekam Felix Bick im Duisburger Tor wieder mehr als genug zu tun und musste nach dem Schuss von Matt Abercrombie in der 28. auch erneut hinter sich greifen. Die Gäste schienen nun die ausbleibenden Toren mit körperlicher Härte ausgleichen und weitere Treffer mit dem Einsatz der Fäuste verhindern zu wollen.

Das auch die Füchse Tore schießen können bewiesen Sie dann zum Ende des zweiten Drittels, da sie einen Wechselfehler der Saale Bulls eiskalt ausnutzten und so Raphael Joly in der 36. Minute den Anschlusstreffer erzielte. Dies sollte jedoch die Konzentration der Saalestädter wieder wecken und sie beendeten den Mittelabschnitt mit einem Tor von Alexander Zille 18 Sekunden vor dem Ende.

In den Schlussabschnitt ging es aufgrund einer nachgereichten Strafe für Daniel Lupzig wegen hohen Stocks aus dem zweiten Drittel mit einem Mann weniger, aber auch diese Überzahl konnte nicht erfolgreich von den Gästen genutzt werden und es blieb beim 4:1. Doch eine erneute Überzahl konnten die Füchse in der 48. dann doch noch zum Verkürzen auf 4:2 nutzen. Damit standen die Bulls wieder mit voller Besetzung auf dem Eis und zogen nun erneut einige schnelle Spielzüge aus dem Helm. Dies brachte dann für Matt Abercrombie eine bestens genutzte Chance zu seinem dritten Tor in dieser Partie.

Bei diesem Stand sollte es bis zum Spielende bleiben und die Bulls siegen damit mit 5:2 gegen die Duisburger Füchse. Es geht nun nach diesem Auftakterfolg bereits am kommenden Sonntag auswärts in Niesky bei den Tornados weiter. Wenn die Bulls den Schwung aus diesem Spiel mitnehmen sollte auch in Sachsen ein Sieg möglich sein.

Torschützen:
1:0 Robin Sochan – 8.
2:0 Matt Abercrombie – 8.
3:0 Matt Abercrombie – 28.
3:1 Raphael Joly – 36.
4:1 Alexander Zille – 40.
4:2 Christoph Ziolkowski – 48.
5:2 Matt Abercrombie – 50.

Tore: 4:1 (2:0/4:1/0:1)

mehr Bilder und Informationen gibt es: hier
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.