SG startet souverän in die neue Saison

Halle (Saale): Sporthalle Bildungszentrum | Einen Saisonauftakt nach Maß legte die SG HSC96/TuS Dieskau am letzten Wochenende hin. Zwar musste die Dritte gegen den HC Burgenland IV mit 19:28 noch den Kürzeren ziehen, doch umso besser machte es die Zweite. Denn beim 34:25 Sieg gegen den HC Burgenland III ließ die neu zusammen gestellte Truppe von Trainer Mario Freymuth dem Gegner keine Chance und grüßt gleich am ersten Spieltag von der Tabellenspitze.

Kurz darauf taten es die Spieler der Ersten ihrer Reserve gleich. Gegner im BIZ war der Bezirksliga-Aufsteiger MSV Buna Schkopau. Schon bei der Erwärmung konnte man feststellen, dass von dem ehemaligen Verbandsligateam, so gut wie nichts übrig geblieben war. Das machte die Sache dann aber doch sehr unberechenbar, weil man nicht wusste, was auf das Team von Trainer H.-G. Koch zukommen würde. Aber auch das Personal der Gastgeber war sehr übersichtlich. So musste der Trainer an diesem Tag gleich auf Tino Hegmann und Steffen Auerbach (verletzungsbedingt), sowie die verhinderten Christian Rohde und Konstantin Schmidt verzichten. Dagegen konnten die Merseburger Gäste ein volles Protokoll präsentieren.

Dass das kein Nachteil sein sollte, machte der Gastgeber gleich in der ersten Hälfte deutlich. Denn die Merseburger hatten gegen eine sehr kompakt stehende SG Deckung, trotz ihrer teilweise wurfgewaltigen Angreifer, so ihre Probleme. Ging dennoch mal ein Wurf durch die Deckung, war spätestens beim sehr gut aufgelegten Marco Hofmann im Tor der SG Endstation. Nach knapp 10 Minuten gab es dann den ersten Gegentreffer. Zu diesem Zeitpunkt schlug es aber schon vier Mal im MSV Kasten ein. Die SG ließ nun nicht locker und erspielte sich einen freien Torabschluss nach dem anderen. In die Kabinen ging es dann mit einer komfortablen 14:8 Führung.

Gleich nach Wiederanpfiff sollte es dann so weitergehen, doch vorerst durften die Gäste zum 14:9 verkürzen. In Folge dessen drehte die SG auf und eilte auf 18:9 in der 39. Minute davon. Eigentlich hätte das Spiel zu diesem Zeitpunkt längst entschieden sein müssen. So machte sich in den folgenden Minuten die inkonsequente Chancenverwertung bemerkbar. Ganze 21 Tormöglichkeiten ließen die SG Spieler bis zu diesem Zeitpunkt ungenutzt. So kam der MSV nochmals in Reichweite, doch weniger als einen sechs Tore Abstand ließen die Gastgeber nie zu. Am Ende hieß es dann 29:21 für die SG HSC96/TuS Dieskau gegen einen guten, aber an diesem Tag dann doch chancenlosen Aufsteiger aus Merseburg.

Dass man zu keiner Zeit etwas anbrennen ließ, lag vor allem an der konsequenten Deckungsarbeit und einem SG Keeper, der jeden zweiten Torwurf der Gäste vereitelte. „Im Großen und Ganzen bin ich mit der gezeigten Leistung zufrieden, wenn man bedenkt dass mit der Mannschaft keine Saisonvorbereitung möglich war. Über die vielen liegen gelassenen Chancen, wird aber noch zu reden sein. Andere Gegner werden diese Fehler härter bestrafen“, sagte H.-G. Koch.

Solch ein Gegner erwartet die SG am nächsten Sonntag im Landespokal. Mit dem SV Eintracht Gommern kommt ein sehr interessanter Gegner aus der Sachsen-Anhalt-Liga ins Bildungszentrum. Anpfiff der Begegnung ist um 16:00 Uhr.

Hofmann – Mückenheim 5, Demuth 1, Liebrenz 3, Paul 2, Lochmann 2, Wiese 9/2, Ferber 7/2, Günther

7m
SG 5/4 – MSV 3/2

Zeitstrafen
SG 3 – MSV 5
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.