Sieg im ersten Heimspiel, aber kein zusätzlicher Punkt vom Freitag

Halle (Saale): Sparkassen-Eisdom | Etwas Ungewöhnliches gab es im neue eröffneten Sparkassen-Eisdom zu bestaunen, denn die Saale Bulls brachten es an einem Abend zu einem Sieg und einer Niederlage gegen den gleichen Gegner. Und dies waren die Indians aus Hannover gegen welche die Saale Bulls bereits am Freitagabend im Nord-Ost Pokal gespielt hatte. Diese Partie mit 5:5 unentschieden aus und aufgrund eines Regelmissverständnisses gab es kein Penaltyschiessen. Doch diese fehlende Entscheidung sollte nun am Samstagabend nach dem erneuten Aufeinandertreffen der Mannschaft nachgeholt werden.

Vorher gab es jedoch das zweite Spiel im Nord-Ost Pokal und die Gastgeber wollte ihre neue Wirkungsstätte würdig und vor allem erfolgreich einweihen. Aus diesem Grund legten sie von Beginn an gleich richtig los gegen die Indians, aber letztendlich waren diese es, welche eine Konter zum 0:1 durch Christoph Koziol nutzten. Doch die Hallenser schlug zurück und nach einigen Fehlversuchen brachte Daniel Lupzig den Puck über die Linie.

Im Mittelabschnitt ging es gleich weiter mit dem Kampf um einen kleinen Vorteil, denn nur dieser konnte in der fairen und ausgeglichenen Partie einen Erfolg bringen. Doch trotz Torchancen auf beiden Seiten wollte sich nichts Zählbares einstellen. Erst wenige Sekunden vor dem Ende des Drittels war es dann Matthias Schubert für die Bulls, welcher in Überzahl zum 2:1 traf und die Saale Bulls in Führung brachte.

Die ausgeglichene Partie mit Chancen, aber keinen Toren setzt sich auch im Schlussabschnitt fort. Somit blieb es wieder für 19 Minuten ohne Torerfolg, aber nicht minder spannend, denn auf beiden Seiten ging es immer wieder auf das Tor. Erst in der letzten Spielminute nahm Hannoveraner Trainer Peter Willmann den Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers raus, wie bereits in der Partie am Freitag als damit der Ausgleich kurz vor Spielende erreicht werden konnte. Doch diesmal waren die Saale Bulls vor dieser Aktion schon vorgewarnt und nutzt nun ihrerseits das verwaiste Gästetor zum zweiten Treffer von Daniel Lupzig.

Kurz drauf konnten die Saale Bulls nach der Schlusssirene ihren ersten Heimsieg im neuen Sparkassen-Eisdom feiern.

Es folgte das Nachholpenaltyschiessen für Freitag, aber dort waren es die Hannoveraner, welche mit 2:3 Treffern die Nase vorn hatten und damit doch einen Punkt mit zurück an die Leine nehmen konnten.

Am kommenden Freitag soll es nun für die Saale Bulls in der Oberliga Ost richtig losgehen und auf dem Spielplan stehen die Falken aus Jonsdorf.

Torschützen:
0:1 Christoph Koziol – 6.
1:1 Daniel Lupzig – 9.
2:1 Matthias Schubert – 40.
3:1 Daniel Lupzig – 60.

Endstand: 3:1 (1:1/1:0/1:0)
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.