Stadtderby geht an die SG

Halle (Saale): Sporthalle Bildungszentrum | Stadtderby in Halle? So etwas gibt es ja nur noch selten und wenn doch, dann meistens in der Bezirksliga. Das Erste in dieser Saison stieg am vergangenen Sonntag im Neustädter Bildungszentrum, welches auch gleichzeitig zum Spitzenspiel des Spieltages avancierte. Die auf Rang drei platzierte SG HSC96/TuS Dieskau empfing den zweitplatzierten und noch ungeschlagenen USV Halle. Dass der SG leicht die Außenseiterrolle anhaftete, wurde spätestens beim Blick auf das Spielprotokoll klar. Quantitativ waren die Gäste erstmal besser aufgestellt.

Auch qualitativ begann der USV die Partie besser und ehe diese so richtig begann, stand es 1:5 für die bis dahin starken Gäste. SG Coach Mario Freymuth reagierte und verordnete dem gefährlichsten USV Torschützen eine Sonderbewachung. Dieses taktische Mittel fruchtete und brachte die Gastgeber beim 5:5 wieder in das Spiel zurück. In einem äußerst engen Spielverlauf ging die SG beim 10:9 das erste Mal in Führung, konnte diese aber nicht mit in Halbzeit (13:14) nehmen.

Damit sollte es dann aber gut sein. Nach der Pause holte man sich umgehend die Führung zurück und lag bis zum Ende der Partie nie wieder Rückstand. Vielmehr wurde nun um jeden Ball gefightet. Das sah nicht immer schön aus, war aber unheimlich effektiv. Gefühlt stand es 10 Minuten lang 20:18 und es hatte den Anschein, dass das Team mit den nächsten Wirkungstreffern das Spiel auch für sich entscheiden würde. Zwar folgte dann der 20:19 Anschluss. Nur blieb dieser ohne Wirkung, weil die SG in dieser Phase mehr als abgeklärt die kniffligen Situationen löste. Beim 24:20 war die Partie dann so gut wie entschieden. Die offene Manndeckung und einige Schauspieleinlagen der Gäste blieben berechtigt ohne Folgen. Am Ende feierte die SG auf Grund einer enormen Leistungssteigerung einen verdienten 26:23 Sieg, den nach dem verkorksten Spielbeginn wohl keiner mehr so richtig für möglich gehalten hatte.

Mit dem Sieg kletterte die SG auf den zweiten Tabellenplatz und muss gleich am nächsten Samstag zum nächsten Gipfeltreffen nach Landsberg. Hier wartet der Tabellenführer aus Queis, der in dieser Saison das Maß aller Dinge ist. Der Anpfiff erfolgt 16 Uhr in der SH Schulzentrum Landsberg.

Hofmann, Paul – Mückenheim 6, Demuth 2, Auerbach, Liebrenz 1, Hegmann 2, Lochmann 4, Wiese 5/2, Ferber 6/2

Strafwürfe
SG 4/4 – USV 4/2

Zeitstrafen
SG 2- USV 0
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.