Wieder nur ein HSC 96-Team am Wochenende erfolgreich

Obwohl letztes Wochenende alle drei Handball-Teams des HSC 96 am Start waren, konnte nur eins Punkte auf dem Konto verbuchen.

Die Zweite reiste am Samstag nach Schafstädt um in der Kreisliga gegen Bad Lauchstädt 2 anzutreten. Obwohl wieder nur recht dünn besetzt rechnete man sich als Tabellenführer durchaus gute Chancen aus. Die Anfangsphase wurde wiedermal verschlafen. Während im eigenen Angriff nichts lief, nutzten die Hausherren die Ihnen gebotenen Räume und es stand für diese 6:2. Nachdem ein Defizit im Equipment bei den Gästen ausgeglichen wurde lief es im Angriff besser und weil die Abwehr kompakter stand, konnte sich die Gäste herankämpfen und mit dem Pausenpfiff zum 11:11 ausgleichen. Nach der Pause gelang es auch den jugendlichen Rückrauschützen der Goethestädter zu neutralisieren und eine Führung zu erzielen und zu halten. Die Hallenser konzentrierten sich weiter auf ihr Spiel und da sich die Lauchstädter mehr mit den Entscheidungen der Schiedsrichter und eigenen Fehlern beschäftigten konnte sie auch strafbedingte Unterzahl des HSC nicht nutzen. So wuchs der Vorsprung weiter zum 26:18 Endstand für den alten und neuen Tabellenführer aus Halle. (jp)

Die Handballer der SG Chemie Zeitz kamen am späten Samstagnachmittag in die Sporthalle im Bildungszentrum Halle Neustadt, um sich in der Kreisklassepartie mit der dritten Mannschaft des Halleschen SC 96 zu messen.
Leider war der Gastgeber zum wiederholten Mal ziemlich dünn besetzt und musste ohne die beiden regulären Mittespieler auskommen. Dadurch liefen die eigenen Angriffe zu unkoordiniert ab.
Durch unvollendete Spielzüge, eine Vielzahl vergebener Chancen und einigen Unkonzentriertheiten wurden die Gäste zu zahlreichen Kontern eingeladen. Auch eine ordentliche Abwehrleistung konnte die Defizite im Angriff nicht ausgleichen.
Zeitz gewann am Ende verdient, auch in der Höhe des Ergebnisses, mit 25:14 (HZ: 13:8). (aa)

Zum Spiel der Ersten, welches am Sonntag in Landsberg gegen die SG Queis stattfand, liegt uns leider kein eigener Spielbericht vor. Hier möchten wir auf den Queiser Bericht verweisen, der die hohe 35:22 Niederlage des HSC 96 sehr gut beschreibt. Bericht SG Queis
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.