~ Nun kann man ihn auch im Park Dieskau besuchen, den Fürsten Franz! ~

Da steht sie nun, die Stele zum Angedenken an den Unterstützer der Erschaffung des Dieskauer Parks und Erschaffer des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches. Am 9.1.2017 berichtete ich bereits über dieses Projekt.

Anlässlich seines 200. Todestag wurde Fürst Leopold III. Friedrich Franz, Fürst und Herzog von Anhalt-Dessau, der auch ein enger Freund von Carl Christoph von Hoffmann war, mit der feierlichen Einweihung dieses Kunstwerkes geehrt. Angefertigt wurde die Gedenkstele vom Steinbildhauer Herrn Ulrich Janko aus Zwintschöna.

Der engagierte und unermüdliche Einsatz von Mitgliedern des Fördervereins "Park Dieskau“ e.V. " und die Finanzierung aus Spendengeldern machten es möglich, dass der Park in Dieskau nun wieder um eine kleine Attraktion reicher geworden ist.
Damit "Fürst Franz" auch keinem Parkbesucher verborgen bleibt, stellte man seine Gedenkstele in Nähe der Mühlgrabenbrücke auf. So gerät sie bei Annäherung dem Besucher auf 5 verschiedenen Wegen ins Sichtfeld.


Quelle: In meinem Bericht, den ich als Link eingefügt habe, sind alle Quellenangaben enthalten.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.