10 Jahre "Halle Willkommen e.V."

Abfahrt an der Burg Giebichenstein
Verein kümmert sich um Neubürger

Neu in der Stadt? Das bedeutet oft Unsicherheit, Unwissen, Unbehagen, weil man sich nicht auskennt. Das Problem ist bekannt, die Lösung nicht überall verfügbar. In Halle hat sich allerdings vor 10 Jahren ein Verein gegründet, der Neubürgern Anlaufstelle für Fragen und Probleme sein will. Das Projekt hat sich bewährt, denn inzwischen haben über 350 Personen Kontakt zum Verein gesucht, der an jedem 3. Mittwoch im Monat zum offenen Treffen im Restaurant "Himalaya" in der Großen Brauhausstr. 2 einlädt. Dort haben Neubürger auch ohne Mitgliedschaft die Möglichkeit, sich von sachkundigen Mitgliedern Tipps zu allem Möglichen zu holen. Die monatlichen Treffen haben üblicherweise zwischen 10 und 20 Teilnehmern, die in herzlicher Atmosphäre über alles, was in Halle passiert und besteht, plaudern und sich austauschen.

Bei den bisher Interessierten handelt es sich nicht nur um Berufstätige, die nach Halle zogen, sondern auch um Studenten, Migranten und andere Neu-Hallenser, die sich Informationen über diese turbulente Stadt erhoffen. Dabei helfen auch die durch Halle Willkommen (HaWi) monatlich veranstalteten Events, die sich mit der Kultur, der Lebensfreude, der Natur und allem, was Halle bedeutet, beschäftigen.

Aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums hatte HaWi am 3. September 2017 alle Mitglieder, Freunde, frühere Teilnehmer, Sponsoren und natürlich Neu-Hallenser zu einer Jubiläums-Kreuzfahrt auf der Saale eingeladen, die am 3. September 2017 von 11 - 17.30 h stattfand. Ziel war der "Saalekiez" in Brachwitz, wo es nach ca. einer Stunde auf der Saale zunächst eine Stärkung und ein Getränk gab. Dann schloss sich eine ca. 1 1/2-stündige Wanderung durch die "Brachwitzer Alpen" an. Interessante Informationen über Geologie, Flora und Fauna vermittelte das Mitglied Lilo Günther.

Zurück im "Saalekiez" gab es noch ein kleines Highlight: ein Quiz mit 25 Fragen über Halle. Dabei ging es z.B. um den Erbauer von Pferd und Rind an der Kröllwitz-Brücke, um die erste Erwähnung der Stadt oder um architektonische Belange des Domes. Zu gewinnen gab es Hallensien, mithin Bücher über Halle in allen möglichen Facetten. Die Teilnehmer daran hatten viel Spaß dabei.

Die Rückfahrt mit der "Händel II" ab 16:15 h war noch viel schöner als die Hinfahrt. Bei strahlendem Sonnenschein haben die Teilnehmer das Grün an den Ufern, die Brachwitzer Alpen und die Schleusung in Trotha erfahren. Ein wunderschöner Ausflug fand nach 6 1/2 Stunden mit interessanten Informationen des Kapitäns über alles, was die Saale in diesem Abschnitt angeht, seinen Abschluss.

Alle Neubürger möchten wir gerne zu unseren monatlichen Treffen einladen, und wir würden uns wünschen, wenn wir sie mit unserer Hilfe zu engagierten Bürgern unserer Stadt machen könnten.

Infos unter:
www.hallewillkommen.de
hallewillkommen@web.de
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.