Alpenverein will eine Kletterhalle einrichten

Anfang November war es soweit. Eine wesentliche Weichenstellung für die Einrichtung einer Seilkletterhalle im Stadtgebiet von Halle unter dem Motto

"Eine Halle für (H)alle"


erfolgte, nachdem die Mitgliedschaft im April den Auftrag gegeben hatte, nach geeigneten Räumlichkeiten zu suchen.

Der Vorstand der Sektion Halle (Saale) hat nun nach mehrmonatigen Recherchen beschlossen, eine Kooperation mit der Sportparadies GmbH einzugehen. Denn im Konzept des Investors Holm Lischewski ist im momentan noch im Rohbau befindlichen Gebäude am Böllberger Weg eine Kletterhalle vorgesehen, die die Anforderungen erfüllen wird: 800 m² Kletterfläche mit Routen bis zu 15 m Höhe.

Grundlage der Kooperation soll ein langfristiger Pachtvertrag sein. An dessen Ausgestaltung wird derzeit gearbeitet. Die Mitgliederversammlung der Sektion Halle muss dem Vertrag zustimmen. Grünes Licht im März 2017 bedeutet, dass spätestens in 2018 die Kooperationspartner ein exzellentes Angebot für diese Wachstumssportart offerieren. Interessiert dürften da nicht nur die Kletterer des DAV Halle u.a. Vereine der Region, sondern auch Familien und Schulen sein.

Damit würde eine Angebotslücke in Sachsen-Anhalt geschlossen, denn bisher gibt es nur in Dessau eine kleinere Einrichtung. Über den Gang der Dinge wird an dieser Stelle weiter informiert werden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.