ASB-Hilfe geht weiter

Halle (Saale)/Tangerhütte, 02.02.2015 - Die Anteilnahme und Solidarität der Deutschen für die 2013 vom Hochwasser betroffenen Menschen war überwältigend. Dank der zahlreichen Spenden, die der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) erhalten hat, können die Flutopfer im Landkreis Stendal bis Ende 2015 auf die Hilfe des ASB bauen.

Bereits im Juni 2013 startete der ASB-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit dem ASB-Regionalverband Altmark e.V. eine Reihe von Hilfsprojekten zur Unterstützung von Geschädigten vor Ort. Neben der gezielten Betreuung von betroffenen Bürgerinnen und Bürgern wurden unter anderem konkrete Haushaltshilfen und technische Geräte zur Entfeuchtung bereitgestellt.

Der ASB Altmark wird auch 2015 im Anschluss an die Soforthilfeangebote mit einem Projekt zur mobilen Nachbetreuung für die Hochwasserbetroffenen im Landkreis Stendal da sein. Ganz unter dem Motto „Aktivieren - Stärken - Begleiten“ möchte der ASB Altmark den Kindern, Familien und Senioren einen Platz für Ruhe und Austausch bieten. Hierfür sind unterschiedliche Betreuungsangebote und Veranstaltungen geplant, in denen nicht immer die Flut im Vordergrund stehen soll. Durch aktivierende und stärkende Maßnahmen haben die Betroffenen Zeit neue Lebensenergie und Kraft zu tanken. Weiterhin haben natürlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein offenes Ohr für Fragen und Probleme rund um das Hochwasser und vermitteln gerne Hilfen bei Behördengängen oder zum Ausfüllen von Anträgen.
Das gut gefüllte ASB Spendenlager in der Bismarckstr. 38 in Tangerhütte steht den Betroffenen weiterhin immer Dienstag und Donnerstag von 9 - 12 Uhr offen. Auch außerhalb der Öffnungszeiten werden Anfragen telefonisch oder in der Begegnungsstätte des ASB angenommen. Das Angebot des Spendenlagers reicht von Bettwäsche, Handtücher, Gardinen, Decken über Geschirr, Spielzeug bis hin zu Damen-, Herren- und Kinderbekleidung sowie viele weitere Dinge des täglichen Lebens, die dringend benötigt werden.
Hochwassergeschädigte, die mehr über die neuen Angebote und Veranstaltungen erfahren möchten, können sich direkt an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ASB Altmark in Tangerhütte unter der Telefonnummer 0157-84867143 oder 03935-955880 wenden.

Zurückblickend unterstützten die mobilen Engel des ASB Altmark über 350-mal bei Instandsetzungs-, Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen. Egal ob Unterstützung beim Streichen von Wänden, bei den Vorbereitungsarbeiten für die Handwerker oder beim Umzug benötigt wurde, die Handwerker packten unbürokratisch und schnell an. Zusätzlich zu den mobilen Handwerkern waren auch Samariterinnen unterwegs, die immer Verständnis für die Nöte und Ängste der Betroffenen hatten. Wöchentlich fanden speziell für die Jüngsten Themennachmittage in der Begegnungsstätte des ASB in Tangerhütte bzw. Ausflüge in die Umgebung statt. Während der 75 Veranstaltungen konnten die Kinder wieder Kraft tanken und die Baustelle zu Hause vergessen. Im Spendenlager wurden eingegangene Sachspenden und über 80 Luftentfeuchtungsgeräte des ASB an Betroffene ausgegeben.

Finanziert werden die Projekte durch Spendeneinnahmen des ASB-Bundesverbands, welche sich aus Spenden des ASB und des Bündnisses Aktion Deutschland Hilft sowie aus Solidaritätsaktionen des Mitteldeutschen und Bayerischen Rundfunks zusammensetzten.

Ansprechpartner:
ASB-Regionalverband Altmark e.V.
, Bismarckstr. 38, 39517 Tangerhütte;
Tel.: 03935 - 955880, E-Mail: gesch.stelle@asb-altmark.de
ASB-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., Referat Öffentlichkeits- und Projektarbeit,
Weitere Informationen unter www.asb-lv-st.de

Wir helfen hier und jetzt.
Der ASB ist als Hilfsorganisation und Wohlfahrtsverband politisch und konfessionell ungebunden. Wir helfen allen Menschen – unabhängig von ihrer politischen, ethnischen, nationalen und religiösen Zugehörigkeit. Mehr als eine Million Menschen bundesweit unterstützen den gemeinnützigen Verein durch ihre Mitgliedschaft. Parallel zu seinen Aufgaben im Rettungsdienst – von der Notfallrettung bis zum Katastrophenschutz – engagiert sich der ASB in der Altenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, den Hilfen für Menschen mit Behinderung, der Auslandshilfe sowie der Aus- und Weiterbildung Erwachsener. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen, die unsere Unterstützung benötigen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.