Besuch im Kinderhospiz der Björn Schulz STIFTUNG Berlin

Erinnerungsteich im Garten
Bericht einer Familienbegleiterin zur Besichtigung des Sonnenhofes



"Gans von Herzen"

Unser Treffpunkt am 24.04.2015 war die Bahnhofshalle in Halle (Saale). Unser Ziel war das Kinderhospiz Sonnenhof der Björn Schulze Stiftung im Herzen von Berlin Pankow. Wir sind der 7. Jahrgang an ehrenamtlichen Familienbegleitern in Ausbildung. Fast am Ende unserer Ausbildung wollte unser Jahrgang, nach den vielen Theorieeinheiten in den letzten Monaten, nun gerne einmal die Praxis erleben. In meiner Vorstellung habe ich mir einen weniger fröhlichen Ort vorgestellt, welcher die Pflege in den Mittelpunkt stellt und welcher deshalb die Atmosphäre eines Krankenhauses vermittelt. Die Aufregung beim Eintreffen vor dem Haus lag spürbar in der Luft. Doch beim Eintreten war meine Vorstellungsblase im Kopf zerplatzt.
Ein helles offenes Haus lud ein entdeckt zu werden. In einem Rundgang durch das Haus wurde uns allen noch einmal bewusst, dass ein Kinderhospiz weit vor dem Ende des Lebens beginnt und kein Ort des „reinen“ Sterbens ist. Es ist vielmehr ein Ort wo Familien sich begegnen, begleitet und unterstützt werden. Im Eingangsbereich ist eine Wand voller kleiner liebevoll beschrifteter Tafeln. Auf einer dieser ist zu lesen „Gans von Herzen“, das trifft auf die Mitarbeiter sowie das Haus im Sonnenhof zu. Man spürt das Herz schwingt überall mit. Auf der Rückfahrt hatte ich im Gepäck eine bunte lebendige neue Erfahrung die mich in meiner Arbeit als ehrenamtlichen Familienbegleitern stützen wird.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.