Der Arbeiter-Samariter-Bund auf dem 19. Sachsen-Anhalt-Tag in Köthen

Foto: ASB Salzlandkreis
 
Der ASB Stand beim Sachsen-Anhalt-Tag 2015 in Köthen. (ASB Sachsen-Anhalt/L. Garthof)
Halle (Saale), 04. Juni 2015 - Unter dem Motto „KÖTHEN - ANHALTen und erleben!“ feierten Sachsen-Anhalt und alle angereisten Gäste vom 29. Mai bis 31. Mai 2015 das 19. Landesfest in Köthen. Auch der ASB-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. war mit einem repräsentativen Präsentations- und Informationsstand dabei und begrüßte zahlreiche ASB-Mitglieder und Besucher des Sachsen-Anhalt-Tages in der Gesundheitsmeile.

Am Stand präsentierten wir uns als Hilfsorganisation und Wohlfahrtsverband, der seit 25 Jahren mit den Aufgaben im Rettungsdienst, Katastrophenschutz, der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Ausbildung in der Ersten Hilfe in Sachsen-Anhalt aktiv ist. Hierbei wurde das Team des Landesverbandes tatkräftig durch den ASB Salzlandkreis unterstützt.

Ganz unter dem Motto: „Erste Hilfe kann jeder! Das Jahr der Ersten Hilfe im ASB“, zeigten wir, wie wichtig Erste Hilfe ist und wie leicht man die richtigen Handgriffe lernen kann. An vier Mitmach-Stationen konnten die Besucher ihre Kenntnisse in Erster Hilfe auffrischen. Ganz besonders dicht umlagert waren der Rettungswagen des ASB Salzlandkreis sowie der Stand für die kostenlosen Blutzuckertests und Blutdruckmessungen. Unermüdlich wurden Fragen der Gäste zur Ausstattung und Funktionsweise von Einsatzfahrzeugen sowie lebensrettender Technik beantwortet.

Große Aufmerksamkeit erhielten zudem die 10 Kinder und Jugendlichen der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) des ASB Salzlandkreises, die unter fachlicher Anleitung sehr anschaulich ihr Wissen über die lebensrettenden Sofortmaßnahmen demonstrierten. Am Bastelstand der ASJ fertigten die jüngsten Besucher ihren eigenen Rettungswagen aus Papier.

Eine besondere Wertschätzung erhielt der ASB im Jahr seines 25-jähigen Bestehens durch den Besuch von Sachsen-Anhalts Minister für Arbeit und Soziales Norbert Bischoff. Er informierte sich über das vielfältige Leistungsspektrum des ASB in Sachsen-Anhalt und brachte seine Hochachtung und Anerkennung für die Arbeit als Hilfsorganisation und seiner Mitglieder zum Ausdruck.

Nicht nur mit einem Präsentationstand war der ASB in Köthen vertreten. Der ASB Halle/Bitterfeld betreute mit seinem Sanitätsdienst die Unfallhilfestelle an der Bühne des Radiosenders 89,0 RTL und sorgte im Notfall für eine schnelle und kompetente Erstversorgung. Zum Glück gab es nur wenige kleine Verletzungen, die schnell versorgt werden konnten.

In diesem Jahr feiert der ASB-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. sein 25-jähriges Jubiläum. Am 30. September 1990 schlossen sich sechs Orts- und Kreisverbände in Halberstadt aus Sachsen-Anhalt zum ASB-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. zusammen. Unter dem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ engagieren sich 32.000 Mitglieder in zehn juristisch eigenständigen Regionalverbänden. Der ASB Beschäftigt in Sachsen-Anhalt heute über 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wird in seiner Arbeit von über 300 Ehrenamtlichen unterstützt.

Ansprechpartner:
ASB-Regionalverband Salzlandkreis e.V., www.asb-salzlandkreis.de
ASB-Regionalverband Halle/Bitterfeld e.V., www.asb-halle-bitterfeld.de
ASB-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., Referat Öffentlichkeits- und Projektarbeit,
Weitere Informationen unter www.asb-lv-st.de

25 Jahre ASB in Sachsen-Anhalt - Wir helfen hier und jetzt.
Der ASB ist als Hilfsorganisation und Wohlfahrtsverband politisch und konfessionell ungebunden. Wir helfen allen Menschen – unabhängig von ihrer politischen, ethnischen, nationalen und religiösen Zugehörigkeit. Mehr als eine Million Menschen bundesweit unterstützen den gemeinnützigen Verein durch ihre Mitgliedschaft. Parallel zu seinen Aufgaben im Rettungsdienst – von der Notfallrettung bis zum Katastrophenschutz – engagiert sich der ASB in der Altenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, den Hilfen für Menschen mit Behinderung, der Auslandshilfe sowie der Aus- und Weiterbildung Erwachsener. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen, die unsere Unterstützung benötigen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.