Freiwillig in Sachsen-Anhalt

Startertüten für den Freiwilligentag in Staßfurt
Halle (Saale): LAGFA Sachen-Anhalt e.V. | Am heutigen Freitag startet die bundesweite Woche des Bürgerschaftlichen Engagements. „Ziel dieser Aktionswoche ist es, Frauen und Männer jeden Alters für das Ehrenamt zu begeistern“, erklärt Olaf Ebert, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Sachsen-Anhalt (LAGFA). In Sachsen-Anhalt werden in 17 Orten bis zu 2.000 Ehrenamtliche in über 250 Mitmach-Projekten aktiv.

„Mit dem landesweiten Freiwilligentag wollen wir die Engagement-Vielfalt sichtbar machen, die lokalen Vereine stärken und neue Aktive gewinnen“, freut sich Ebert über die breite Resonanz. Neben den ehrenamtlich Tätigen haben die Umsetzungspartner vor Ort Unterstützung aus der Wirtschaft, beispielsweise in Form von Sachspenden, erhalten.

Auch seitens der Landes- und Kommunalpolitik werden die Freiwilligen unterstützt. „Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr, hat die Schirmherrschaft für die Freiwilligentage in der Börde übernommen“, berichtet der LAGFA-Vorsitzende. In Raguhn fungiert der Landrat von Anhalt-Bitterfeld als Schirmherr und in Halle und Stendal engagieren sich die Oberbürgermeister als ideelle Partner der dortigen Freiwilligentage.

„Während in Halle und Magdeburg der Freiwilligentag bereits seit vielen Jahren etabliert ist, sind die Bewohner der Region Sangerhausen und im Salzatal erstmalig aufgerufen sich zu engagieren“, zählt Anke Ernst einige Mitmachorte auf. Die für den Freiwilligentag verantwortliche Mitarbeiterin lobt die kreativen Mitmach-Aktionen.

Ob als „Kids für ein sauberes Naumburg“ oder als „rasender Reporter in Staßfurt“, jeder könne sich entsprechend seiner Wünsche einbringen und ausprobieren. „Auch Kurzentschlossene sind noch herzlich willkommen“, lädt Ernst weitere Interessenten ein, in der bundesweiten Engagementwoche aktiv zu werden.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.