KKH-Mitarbeiter spenden für ambulantes Kinderhospiz Halle

Im Rahmen der Vorbereitung der Weihnachtsfeier 2016 im Leistungszentrum der KKH in Halle, Gr. Steinstraße, wuchs der Gedanke, „anderen“ etwas Gutes zu tun. Die Idee, Kinder aus der Region zu unterstützen, war schnell gefunden und so wurde eine Tombola mit kleinen weihnachtlichen Präsenten initiiert.

Der Tombolaerlös wurde dem ambulanten Kinderhospiz Halle durch zwei Mitarbeiterinnen der Kaufmännischen Krankenkasse überreicht. Mit begeisterndem Engagement durch Fr. Werneburg stellvertretend für ca. 60 ehrenamtliche und ca. 55 betreute Familien erhielt der Begriff Lebensbegleitung für die Vertreterinnen der KKH eine neue Bedeutung in der täglichen Arbeit mit gesundheitlich schwer eingeschränkten Kindern und deren Familien.

Diese Begegnung bewegte die Mitarbeiter der KKH so sehr, dass im Gespräch spontan die Idee für ein neues Spendenprojekt 2017 entstand.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.