Piratenpartei Halle spricht sich gegen Schließung der Sparkasse am Steintor aus

Halle (Saale): Halle | Filialenschließung am Steintor der Sparkasse

Am Steintor, der zentrale Platz vor der Einfahrt ins Paulusviertel, welcher jetzt umfangreich umgebaut wird gibt es neben verschiedenen Geschäften auch eine Sparkassenfiliale.

Diese soll nun zum 31.11.2015 geschlossen werden, wie angeschlagen ist und die bisherigen Nutzer sollen die Hauptfiliale in der Rathausstraße mit nutzen.

Grund ist die mangelnde Nutzung nach Aussage der Sparkasse.

Das ist im Sinne von Effektivität und Ressourcenschonung verständlich, es stößt jedoch bei Anwohnern und Geschäftstreibenden auf Unverständnis die dies an die Piratenpartei herantrugen. Ist doch die Sparkasse genau das Finanzunternehmen was sich nicht nur auf maximalen Gewinn sondern auch auf Kundennähe beruft. Dabei befindet sich am Steintor nicht ein Geldautomat oder weitere Bankfiliale. Die Sparkasse füllt hier als bisher eine erhebliche Lücke.

Mit der Filiale entfällt ein einfacher und zentral gelegene Anlaufstelle zum Geld abheben, Kontooauszüge holen usw. während man beispielsweise auf seine nächste Bahn wartet.

Das Steintor ist ein zentraler Platz und mit der Entwicklung des geisteswissenschaftlichen Zentrums mit einigen tausend Studenten und des derzeitigen Umbaus mit einer vergrößerten Fußgängerzone und für ein schöneres Stadtbild und der damit absehbar einhergehenden Entwicklung des Medizinerviertels, wird der Bedarf auch an Serviceleistungen, welche die Sparkasse erbringt, erheblich steigen.

Der Stammtisch Halle Mitte der Piratenpartei Halle spricht sich gegen eine Schließung aus und appelliert an die Chefetage und Aufsichtsrat der Sparkasse sowie den Oberbürgermeister die Filiale für die Bürger dieses Viertels zu erhalten oder eine solche erneut am Steintor einzurichten.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.