Reise ins Mittelalter

Hallenser und Wismaraner

selbstverständlich mit modernem Reisebus .


Der Marineverein Halle Saale e.V. organisierte seine diesjährige Fahrt vom 11.09. bis 13.09.2015 in die alte Hansestadt Wismar an der Ostsee.

Da einige Mitglieder bezüglich der Mitgliedschaften zweigleisig fahren, waren auch Mitglieder des Shantychores "Seeteufel" und der halleschen Hanseschar mit von der Partie.
Neben einer sehr interessanten Führung durch die historische Altstadt von Wismar war der eigentliche Höhepunkt ein dreistündiger Segeltörn auf der Kogge "Wissemara".
Die Poeler Kogge ist gegenwärtig der größte Nachbau einer mittelalterlichen Kogge aus dem 14. Jahrhundert.
Als Vorlage für diesen einmaligen Nachbau diente das 1997 vor der Insel Poel entdeckte gut erhaltene Wrack einer solchen Kogge.
Dieser Törn auf diesem mittelalterlichen Nachbau eines Kauffahrers vereinte für kurze Zeit die ehemalige Hansestadt Halle mit der Hansestadt Wismar.
Die Besatzung der" Wissemara" und auch die Mitglieder der halleschen Hanseschar traten den "Segeltörn" in ihrer mittelalterlichen Gewandung an, was bei den anderen Gästen an Bord für staunen sorgte.
An Bord kamen die Hallenser sehr schnell mit der Besatzung, allesamt Mitglieder des Fördervereins Poeler Kogge e.V. ins Gespräch.
Es ist immer wieder anerkennenswert, mit welchem Enthusiasmus Frauen wie Männer alte Traditionen am Leben erhalten oder wieder entdecken. Dass ist in Halle ähnlich wie in Wismar.
Leider wird diesem Umstand oft wenig Beachtung geschenkt. In Halle wie in Wismar.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.