Vortrag über Grubenbahnen in und um Nietleben

Wann? 09.11.2016 17:30 Uhr

Wo? Heide-Cafe, Heidestraße 28, 06126 Halle (Saale) DE
Logo des Nietlebener Heimatverein e.V.
Halle (Saale): Heide-Cafe | Zu einem öffentlichen Vortrag lädt der Nietlebener Heimatverein e.V. für Mittwoch, den 9.November 2016, 17.30 Uhr in das Heide-Café Nietleben (Heidestraße 28) ein.
Vereinsfreund Frank Scheer fasst seine Forschungsergebnisse zu den zahlreichen verschiedenen Grubenbahnen in und um Nietleben zusammen. Da es in der Vergangenheit im Nietlebener Umfeld zahlreiche Gruben gab, aus denen die verschiedensten Bodenschätze gefördert wurden, benötigte man auch dazugehörige Transportmöglichkeiten. Die Förderung von Braunkohle sowie der Abbau von Kalkstein und Ton prägten in der Vergangenheit das Bild der Landschaft. Und so führten Pferdebahnen, Seilbahnen, Feldbahnen oder auch Eisenbahnen durch ein Gelände, auf dem sich heute beispielsweise die Wohnblöcke von Halle-Neustadt erheben. Von den alten technischen Anlagen sind in der Regel keine Überreste mehr zu bewundern. Nur an einigen wenigen Stellen lassen sich Spuren der Vergangenheit erkennen.
Am bekanntesten ist sicherlich die Pfännerschaftliche Kohlebahn. Sie war in den Jahren 1875/1876 errichtet worden und transportierte Braunkohle von der Grube Alt-Zscherben (Friedhof Halle-Neustadt und Umgebung) bis in die Saline. Aber auch die Seilbahn zwischen der Zementfabrik Nietleben und dem Steinbruch (heute Steinbruchsee Halle-Neustadt) dürfte vielen Nietlebener Einwohnern noch ein Begriff sein. Beide werden im Vortrag von Frank Scheer natürlich genauer beleuchtet.
Wer daneben noch etwas mehr auch über den „Kaffeetrichter“ oder „Bullo“ erfahren möchte, sollte die Veranstaltung besuchen. Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen!

Manfred Drobny
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.