31% Spaß, 31% Miteinander, 30% Abenteuer, 8% Schlafen ergibt 100% Schulnacht

Vom 11.04. zum 12.04.2014 war es im Neudorfer Weg laut. Überall hörte man Kinderlachen und gute Laune. Hier fand nun schon zum 5. Mal die Schulnacht der Sekundarschule Harzgerode statt. Eingeladen wurden die Schüler der 4. Klasse aus der Grundschule Harzgerode, die mit Beginn des neuen Schuljahres in unsere Schule kommen. Begrüßt wurden die Grundschüler von der Klasse 5a. Insgesamt nahmen 41 Schüler an dem Projekt ‚Nachts in der Schule‘ teil. Die Teilnehmerzahl stellte uns alle vor neue Herausforderungen. Angebote und Schlafmöglichkeiten mussten der Teilnehmerzahl angepasst werden.
Die Schulnacht begann mit einem gemeinsamen Abendbrot. Grillwürstchen, Obst, Grillschnitten und Gemüse standen auf dem Speiseplan. Experimente zum Thema Elektrizität, Spannung und Feuer wurden angeboten. Man konnte eine kleine Explosion mit Überraschungseiern erzeugen oder auch einen Vulkan zum Ausbrechen bringen. Bei den insgesamt 5 Experimenten war für jeden etwas dabei.
Eine Schatzsuche am Abend durfte nicht fehlen. Der Schatz wurde gut 2 km von der Schule versteckt. Über die kleinen Geschenke freuten sich die Kinder sehr. Nach der langen Wanderung wurde beim Eis essen die Schatzsuche ausgewertet und der Schatz verteilt. Eier färben, Osterkörbchen basteln, Freundschaftsarmbänder gestalten und Anmalen von Vogelhäuschen wurden als Bastelangebote durchgeführt. Es war ein schöner, lustiger und interessanter, aber auch anstrengender Abend, so dass wir alle gegen 1.00 Uhr ins Bett, nein auf den Schlafsack, fielen. Bevor wir jedoch schlafen wollten, schauten wir ganz entspannt Filme.
Leider ging unsere abenteuerliche Nacht auch mal zu Ende und am 12.04.2014 mussten wir nach einen gemeinsamen Frühstück unsere Sachen packten.
‚Super‘, ‚Machen wir das nochmal‘, ‚Wir freuen uns auf die Schule‘ oder ‚Schlafen wir heute nochmal hier‘ waren Aussagen der Schüler. Jeder hatte Spaß und Freude an den gemeinsamen Aktivitäten.

Eine solche Nacht kann nur durch Helfer umgesetzt werden. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei Frau Müller, Frau Kinder, Frau Kleinbauer, Frau Lofing-Nimmich, Herrn Becker, Herrn Weiss sowie Fraucke (Praktikantin beim Internationalen Bund) bedanken. Ohne euch wäre so vieles nicht umsetzbar gewesen. Ein besonderes Dankeschön an alle teilnehmenden Schüler sowie Frau Hirschfeld und Frau Günther.
Unser Dank gilt ebenfalls dem Aldi Harzgerode (Frau Walter) für die Finanzierung der Frühstücksbrötchen und an das Projekt über das ESF-Programm „Projekte zur Vermeidung von Schulversagen und zur Senkung des vorzeitigen Schulabbruchs“ sowie dem Internationalen Bund-IB Mitte gGmbH.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.