Ein guter Start ins Schuljahr

  Harzgerode: Sekundarschule | Traditionell beginnt die Sekundarschule Harzgerode das Schuljahr mit einer Projektwoche. Vom 02.09. bis 06.09.2013 wurden verschiedene Projekte angeboten.

Die 5. Klassen nutzten diese Woche dafür, um sich und die neue Schule näher kennenzulernen. Wandern, Klettern, Bowling, eine Schatzsuche, Stressprävention und die Schulerkundung standen u.a. auf dem Programm.

Unter dem Motto ‚Unser Wald‘ beschäftigte sich die 6. Klasse mit dem Lebensraum und der Ökologie unserer Wälder. Gemeinsam mit dem Waldhof Silberhütte wurden die umliegenden Wälder betrachtet und erforscht. Der Besuch eines Sägewerkes war für alle Beteiligten ein interessanter und schöner Höhepunkt.

Die Schüler der 7. Klasse begaben sich auf Erkundungstour. Sie entdeckten ‚Das Leben im Mittelalter‘. Neben eigener Recherche zum Thema standen der Besuch der Burg Falkenstein, Schlossbesichtigung in Quedlinburg und das Zubereiten einer ‚Rittermahlzeit‘ auf dem Tagesprogramm.
‚Unser Essen aus dem Regenwald‘ und das ‚Wasserprojekt‘ waren weiterhin Angebote für Schüler aus den 7. und 8. Klassen. Experimente mit Wasser, Besichtigung des Teufelsteiches, Baden und der Besuch des Klärwerkes waren Höhepunkte.
Wir begrüßten Frau Gubernath als Referentin zum Thema ‚ Unser Essen aus dem Regenwald‘. Seit 2 Jahren besucht Frau Gubernath unsere Schule und führt verschiedene Projekte rund um Indonesien durch. An diesen Projekttagen beschäftigten wir uns mit indonesischen Sitten und Ritualen, Bräuche, Speisen und Pflanzen. Wir bereiteten verschiedene indonesische Gerichte zu, kochten Ingwermarmelade und besuchten das Gewächshaus des IPK Gatersleben. Am Freitag öffnete das BTZ Thale die Türen für uns. Es wurden verschiedene Angebote zum Thema ‚Kunststoff‘ durchgeführt.

Die ganze Woche konnten alle interessierten Schüler den Energie-Erlebnispfad besuchen. Der Energie-Erlebnispfad Harz bietet durch handlungsorientierte Stationen viele Möglichkeiten Energieformen zu entdecken, auszuprobieren und einzusetzen. Dieser Pfad soll Kinder und Erwachsene zum Klimaschutz motivieren und zeigt auf, dass man im alltäglichen Leben problemlos Geld und Energie sparen kann.

Am Kanulager nahmen in diesem Jahr 18 Schüler aus den 7 bis 10. Klassen teil. Alle Teilnehmer reisten gemeinsam auf den Zeltplatz im ‚Blütengrund‘. Dieser ist zwischen Naumburg und Freyburg, am Zusammenfluss von Saale und Unstrut, zu finden. Neben der Einweisung und Vermittlung von Grundkenntnissen im Kanufahren, wurde gepaddelt, gekentert und die Geschicklichkeit beim Lenken geschult. Abends wurde am Lagerfeuer der Tag ausgewertet oder Geschichten erzählt. Am Ende musste in einer Prüfung das gelernte Wissen angewendet werden. Alle Teilnehmer bestanden diese Prüfung und wurden als Oberkanuten ausgezeichnet.

Im Rahmen der Berufsorientierung besuchten die 9. Klassen das VHS Quedlinburg. Man konnte in verschiedene Berufsfelder reinschnuppern und sich austesten.

Die Schüler der 10. Klassen konnten zwischen Geschichts- und Kunstprojekt wählen. Die jüdische Geschichte Harzgerode, Arbeitseinsatz auf dem jüdischen Friedhof sowie eine Stadtbesichtigung waren Thema der einen Gruppe. Das Austesten eigener künstlerischer Fähig- und Fertigkeiten als auch das Malen von Türschildern wurde im Kunstprojekt behandelt. Gemeinsam fuhr die 10. Klasse am Dienstag nach Nordhausen. Dort besuchten die Schüler die Gedenkstätte ‚KZ Mittelbau-Dora‘.

„ Es war toll!“ oder „Machen wir das bald wieder?“ sind die O-Töne der Schüler. Wir fanden die Projektwoche sehr interessant, abwechslungsreich und sind begeistert über die Mitarbeit aller Schüler.

Viele unserer Projekte können jedoch nicht ohne Förderer und professionelle Fachleute ablaufen, deshalb möchten wir uns an dieser Stelle bei folgenden Partnern bedanken:

• bei Frau Rumpf für die fachliche und professionelle Umsetzung des
Projekttages ‚Stressprävention‘
• bei den Mitarbeitern der Indianer Ranch Neudorf, bei Herrn Henneberg
(Bowlingscenter Harzgerode) und bei Taxi Römer für den tollen Transport
• bei den Stadtwerken Wernigerode für das Bereitstellen des Energie-
Erlebnispfades-Harz
• bei Herrn Presch und Herrn Kaschner sowie den Mitarbeitern des
Waldhofes Silberhütte für die tollen und interessanten Projekttage
• bei ‚Laubholz Sägewerk GmbH‘ Rottleberode
• bei Herrn Mente für seine professionelle Stadtführung
• bei Frau Gubernath für die Umsetzung des Projektes ‚Unser Essen aus dem
Regenwald‘ sowie beim Dachverein Reichenstrasse für die finanzielle
Unterstützung
• bei Frau Cornelia Kopf (Bildungsreferentin Dachverband Reichenstraße
e.V.) für die gute und kooperative Zusammenarbeit
• bei ‚Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung‘
Gatersleben
• bei Frau Löhr und Frau Herrnberger für den Tag im BTZ Thale
• bei dem Landesverwaltungsamt für die Zuwendung für das ESF-Programm
„Projekte zur Vermeidung von Schulversagen und zur Senkung des
vorzeitigen Schulabbruchs“
• bei allen Lehrern sowie Eltern für das ermöglichen einer solchen
Projektwoche.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.