Geschichts-Projekt

Die Projektwoche der beiden 10. Klassen der Gemeinschafts- und Sekundarschule Harzgerode unter dem Motto 'Holocaust' wurde eingeleitet durch das Ansehen eines gleichnamigen Lehrfilms. Im Anschluss diskutierten wir über diesen Film und wurden so in die Materie eingeführt.
Ebenso besuchten wir in der Woche vom 31.08.-04.09.2015 die Gedenkstätte Mittelbau Dora bei Nordhausen. Dort erfuhren wir in einer 4-stündigen Führung sehr viel Informatives, wie z.B. dass es interne Malwettbewerbe zwischen den verschiedenen Lagern gab. Nach außen sollte nämlich alles nach Spaß und erfülltem Leben aussehen, doch in Wirklichkeit war es schlicht und weg grauenvoll. An dieser Stelle ein Danke an die Mitarbeiter der Gedenkstätte!

Außerdem hörten wir eine Vorlesung aus einem Zeitzeugenbuch, welche uns einen Einblick in das schreckliche & kräftezehrende Leben eines Häftlings im KZ Langenstein-Zwieberge gab. Den Ort des Geschehens besuchten wir einen Tag später. Dort erarbeiteten wir unsere Informationen durch Geo-Caching selbständig. Vorher erkundigten wir den ehemaligen Arbeitsstollen. Um unsere Eindrücke an andere Schüler weiterzugeben, fertigten wir Plakate an, die schon bald in der Schule zu sehen sein werden.
Abschließend kann man sagen, dass diese Woche viel Interessantes mit sich brachte und wir einiges dazugelernt haben. Dies können wir bestimmt bald im Geschichts-Unterricht gebrauchen.
Lucile Matenia & Lea Günther (Klasse 10b)

An dieser Stelle möchten wir uns bei der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen Anhalt für die Vollfinanzierung der Studienfahrt nach Langenstein bedanken. Unser Dank gilt ebenfalls S. Helmholz und J. Klein für die Zeitzeugenlesung.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.