Juniorwahl 2016

Juniorwahl - das ist Üben und Erleben von Demokratie: parallel zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen. Im Schulunterricht werden simulierte Wahlen inhaltlich vorbereitet und durchgeführt. Der Schwerpunkt liegt in der politischen Bildung. Zahlreiche spezielle handlungs- und produktorientierte Unterrichtsmaterialien zum Thema "Wahlen und Demokratie" werden in die Vorbereitung mit eingebunden. Die Juniorwahl ist keine Wahl, sondern ein praxisorientiertes Konzept zur politischen Bildung. Am Ende des Unterrichts steht keine Klassenarbeit, sondern der Wahlakt auf dem Stundenplan. (siehe auch: www.juniorwahl.de)

An der Juniorwahl parallel zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt beteiligen sich
landesweit 113 Schulen. Die Juniorwahl 2016 findet in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt und dem Landtag Sachsen-Anhalt statt.

Die Gemeinschafts- und Sekundarschule Harzgerode beteiligte sich auch in diesem Jahr an der Juniorwahl. Die Klassenstufen 8 bis 10 wurden im Unterricht mit dem Thema auseinandergesetzt. Durch die Wahl können sich die Schüler nicht nur theoretisch mit dem Wahlsystem oder den politischen Institutionen und Parteien beschäftigen, sondern sie werden selbst zu Handelnden.
Durch spezielle Wahlplakate, das Aushängen des Wählerverzeichnisses sowie durch das Verteilen der Wahlbenachrichtigungen wurden die Schüler intensiv vorbereitet. Es wurde ein Wahllokal eingeräumt und Wahlhelfer gewählt.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.