Mit Geografie und Mathematik durch den Schulalltag

Vom 13.04.-16.04.2015 fand unter dem Motto „Messen, Zeichnen, Orientieren“ der Projektunterricht einiger Schüler der Klassenstufe 5 und 7 statt. Dabei wurden die Fächer Mathematik, Kunst, Sport und Geografie fachübergreifend miteinander verknüpft.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten in Kleingruppen verschiedene Arten von Diagrammen, werteten diese aus und zeichneten sie. Weiterhin erstellten sie selbstständig geografische Puzzle. Außerdem haben sie die Schule ausgemessen.

Unsere Projektteilnehmer erhielten die Möglichkeit mithilfe von GPS-Geräten sich in der Umgebung zu orientieren und kleine „Schätze“ aufzuspüren.
Die moderne Form der „Schnitzeljagd“ nennt sich Geocaching und erfreut Menschen weltweit. Unsere Schülerinnen und Schüler hatten nicht nur die Gelegenheit sogenannte Caches selbst zu suchen, sondern auch zu verstecken. Durch Angabe der Koordinaten und den GPS-Geräten wurden alle noch so schwer versteckten Schätze wiedergefunden.
Uns allen hat es sehr viel Spaß bereitet und wir freuen uns auf eine eventuelle Fortsetzung.

Ein großes Dankeschön an den Dachverband Reichenstrasse e.V. in Quedlinburg für die Bereitstellung der GPS-Geräte. Unser Dank gilt auch allen mitwirkenden Schülerinnen, Schülern und Lehrern.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.