Mit viel Spaß und Freude in den Schulstart

Traditionell beginnt die Gemeinschafts- und Sekundarschule Harzgerode das Schuljahr mit einer Projektwoche. Zahlreiche Angebote und Projekte standen vom 08.09. bis 12.09.2014 den Schülern zur Auswahl.

Die ‚Kennlernwoche‘ für die 5. Klassen dient dazu, Mitschüler und die neue Schule näher kennenzulernen sowie um neue Kontakte zu knüpfen. Wandern, eine Schatzsuche, Stressprävention und die Schulerkundung standen u.a. auf dem Programm.

Unter dem Motto ‚Unser Wald‘ erkundete die Klasse 6b unsere Umgebung. Die Schüler führten in verschiedenen Gruppen Exkursionen durch. Gemeinsam mit dem Waldhof Silberhütte wurden die umliegenden Wälder betrachtet und erforscht. Der Besuch der Harzköhlerei Stemberghaus in Hasselfelde war für alle Beteiligten ein interessanter und schöner Höhepunkt.

Das Projekt ‚Vom Ich zum Wir‘ nutze die Klasse 6b, um das Klassengefühl zu stärken. Teamtraining (Spiele, Übungen), Wanderung, kreatives Gestalten, Besuch der Höhlen in Langenstein und ein gemeinsames Zubereiten von einem 3-Gänge Menü waren u.a. Angebote, die alle Schüler dankend angenommen haben.

Die Schüler der Klasse 7 nutzten diese Woche für ihre 1. gemeinsame Klassenfahrt. Das Ziel war Magdeburg. Ein buntes, abwechslungsreiches und interessantes Programm wurde geboten. Alle fanden ihre Klassenfahrt sehr toll!

‚Indonesien, Menschen, Kultur und Bräuche verstehen‘ war ein Angebot für Schüler aus den Klassen 7 und 8. Als Referentin kam Frau Gubernath. Sie unterstützt uns seit Jahren bei der Umsetzung und Förderung von Projekten Rund um Indonesien und dient als Kontakt zur Patenschule in Indonesien. An diesen Projekttagen beschäftigten wir uns mit der Kultur und den Bräuchen. Unser Wissen setzten wir kreativ in Form von Plakaten, Buchobjekten und Schattenspiel um. Wir machten eine Exkursion in unseren örtlichen Supermärkten und recherchierten nach Lebensmitteln, die Palmölfrei sind. Gemeinsam bereiteten wir verschiedene indonesische Gerichte zu. Als Abschluss gingen wir zum Bowling.

Das Kanulager fand auch in diesem Jahr für Schüler der 8. Klasse statt. Die Fahrt ging an die Mecklenburgischen Seenplatte nach Mirow. Dort wurden verschiedene Bootstypen ausgeliehen, die die Schüler durch Tagestouren kennenlernten. Alle Schüler hatten sehr viel Spaß und es war eine tolle Woche. Als Auszeichnung wurden alle als Oberkanuten ausgezeichnet.

Im Rahmen der Berufsorientierung besuchten die 9. Klassen das VHS Quedlinburg. Man konnte in verschiedene Berufsfelder reinschnuppern und sich austesten.

Für die Schüler der 10. Klassen wurde ein Berufs- und Geschichtsprojekt angeboten. Sie besuchten örtliche Betriebe. Werksbesichtigungen, Gespräche mit den Firmen und neue Berufseinblicke sollen den Schülern bei ihrer beruflichen Zukunftsplanung helfen. Das Geschichtsprojekt wurde zur Vor- und Nachbereitung der Studienfahrt nach Dora-Mittelbau genutzt.

In diesem Jahr organisierte das Netzwerk SOR aus dem Harzkreis eine Studienfahrt nach Krakau. Teilnehmer waren Schüler, Lehrer und Pädagogen aus den Titelschulen. Insgesamt waren es 50 Teilnehmer, darunter vier unserer Schüler und Frau Dießner-Kießling. Bei einer selbstorganisierten Stadtbesichtigung stellten die Schüler Sehenswürdigkeiten aus Krakau vor. Am Dienstag fand eine Führung und Gespräch in der Gedenkstätte Ausschwitz-Birkenau statt.

Das Feedback von unseren Schülern aus den einzelnen Projekten ist sehr positiv. Alle fanden die Angebote gut und wünschen sich Wiederholungen.

Viele unserer Projekte können jedoch nicht ohne Förderer und professionelle Fachleute ablaufen, deshalb möchten wir uns an dieser Stelle bei folgenden Partnern bedanken:

• bei Frau Rumpf für die fachliche und professionelle Umsetzung des Projekttages ‚Stressprävention‘
• bei den Mitarbeitern der Indianer Ranch Neudorf, bei Herrn Henneberg (Bowlingscenter Harzgerode) und bei Taxi Römer für den tollen Transport
• bei Herrn Presch und den Mitarbeitern des Waldhofes Silberhütte für die tollen und interessanten Projekttage
• bei der Harzköhlerei Stemberghaus in Hasselfelde
• Frau Schwalbe für die Führung durch die Höhlen in Langenstein
• bei Frau Gubernath für die Umsetzung des Projektes ‚Indonesien, Menschen. Kultur und Bräuche verstehen‘ sowie bei der ‚Gesellschaft der Europäischen Akademien e.V.‘ für die finanzielle Unterstützung
• bei Frau Walter (Harzgerode), Herrn Steinemann (Edeka Harzgerode) und bei Herrn Pinnemann (REWE Harzgerode) für das Ermöglichen einer Exkursion zum Thema ‚Palm in Lebensmitteln‘
• bei der ‚Landeszentrale für politische Bildung‘ für die finanzielle Unterstützung der Studienfahrt nach Dora-Mittelbau
• bei der ‚Landeszentrale für politische Bildung‘, beim Netzwerk SOR Harzkreis und bei der ‚Flick-Stiftung‘ für die Kostenübernahme der Studienfahrt nach Krakau/Ausschwitz
• bei dem Landesverwaltungsamt für die Zuwendung für das ESF-Programm „Projekte zur Vermeidung von Schulversagen und zur Senkung des vorzeitigen Schulabbruchs“
• bei den Betrieben Ostharz, systec E-Service sowie bei der Firma Haberkorn für die Werksbesichtigung und Berufsinformationen,
• bei allen Lehrern sowie Eltern für das ermöglichen einer solchen Projektwoche.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.