Schule für ‚Nachtaktive‘

Am 24.04. und am 08.05.2015 fand an der Gemeinschafts- und Sekundarschule Harzgerode das Projekt ‚Nachts in der Schule‘ statt. Mittlerweile ist diese Schulnacht Tradition und alle teilnehmenden Schüler freuen sich schon wochenlang darauf. Teilnehmen können Schüler der 5. Klasse der Gemeinschaftsschule Harzgerode. Zusätzlich werden die zukünftigen Schüler der Grundschulen eingeladen. Unsere Gäste kamen in diesem Jahr von der Grundschule Harzgerode, von der Grundschule Friedrichsbrunn, von der ‚Neustädter Grundschule Quedlinburg‘. Außerdem waren Teilnehmer von der ‚Kinderakademie Harz‘ anwesend. Insgesamt nahmen 49 Schüler am Projekt teil.

An beiden Projekttagen meinte die Sonne es gut mit uns und wir könnten bis spät abends den Schulhof in Beschlag nehmen. Gemeinsames Grillen und das mit Liebe zubereitete Buffet wurde genüsslich von allen gegessen. Neben Großraumspielen, Fussball und Waveboardfahren konnten die Schüler ihre Neugier und ihre Interessen bei verschiedenen Experimenten ausleben. Es wurden 8 Experimente zum Thema Feuer, Wasser, Druck und Löslichkeit von Stoffen angeboten, so dass für jeden etwas dabei war. Die Teilnehmer konnten ihr eigenes Kräuteröl herstellen, was bei allen guten Zuspruch fand.

Die Nachtwanderung wurde zur Schatzsuche genutzt und durfte an keinem Projekttag fehlen. Anhand von Knicklichtern ging es Richtung Neudorf, wo der Schatz versteckt war. Nach der langen Wanderung wurde beim Eisessen die Schatztruhe geöffnet und verteilt. Im Anschluss fand das ‚Nachtbasteln‘ statt. U.a. wurde angeboten: Löten, Gips- und Holzmalerei, Basteln von Windmühlen, Gestalten von Freundschaftsarmbänder und Anmalen von Vogelhäuschen.

Es war ein schöner, lustiger und interessanter, aber auch anstrengender Abend, so dass wir alle gegen 1.00 Uhr ins Bett, nein auf den Schlafsack, fielen. Bevor wir jedoch schlafen wollten, schauten wir ganz entspannt Filme.
Auch wenn es noch so schön war, so fanden unsere abenteuerlichen und spannenden Nächte am darauffolgenden Tag gegen 09.00 Uhr ihr Ende. Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer kurzen Auswertung ging es wieder nach Hause.

Alle Schüler, Betreuer und Helfer hatten viel Spaß und Freude am Projekt. Es waren tolle Projekttage. Solche Projekte können nur durch Helfer und Unterstützer umgesetzt und ermöglicht werden.

Ein großes Dankeschön an:

• alle helfenden Eltern und Familienangehörigen
• Frau Kleinbauer und Frauke Schlömer für ihr ehrenamtliches Engagement‘
• Frau A. Lehmann (Schülerfreizeitzentrum Wernigerode) und Mario (Praktikant beim Internationalen Bund) sowie Anna (Praktikantin beim Internationalen Bund) bei der Planung und Umsetzung der Schulnächte
• alle teilnehmenden Schüler sowie Frau Hirschfeld und Frau I.-G. Hahn
• Aldi Harzgerode (Frau Walter) für die Finanzierung der Frühstücksbrötchen
• den Internationalen Bund-IB Mitte gGmbH sowie an das ESF-Programm „Projekte zur Vermeidung von Schulversagen und zur Senkung des vorzeitigen Schulabbruchs“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.