‚Tag der Verkehrssicherheit‘ mit viel Spaß in Theorie und Praxis

Auch in diesem Jahr konnte aufgrund der vielseitigen Unterstützung aus der Region der Projekttag „Verkehrserziehung“ an der Gemeinschafts- und Sekundarschule Harzgerode stattfinden. Durch zahlreiche Angebote und Stationen wurde er zu einem interessanten und erlebnisreichen Schultag. Die Lehrer gestalteten gemeinsam mit zahlreichen externen Partnern einen bunten Mix von Stationen, an denen die Schüler altersgerecht Kenntnisse vermittelt bekamen und Fertigkeiten schulten, die zur Gefahrenprävention beitragen.

1.Hilfe und Verbände anlegen, Reparaturhinweise für Fahrräder sowie das Segwayfahren kamen bei allen Schülern gut an. Anhand von Simulationsbrillen wurde das Thema „Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“ anschaulich behandelt und thematisiert. Auf großes Interesse stieß die Freiwillige Feuerwehr Harzgerode, die mit einem Einsatzfahrzeug und dessen Ausrüstung diesen Projekttag unterstützte. Das Vorgehen in Brandräumen sowie die Absuche und Rettung von vermissten Personen wurden anschaulich demonstriert. Durch eine Nebelmaschine wurde ein Klassenzimmer verraucht und ein Schüler versteckt. Ein Trupp unter schweren Atemschutz führte den Kindern das Öffnen von Türen sowie die Absuche und das Retten des "Verletzten" vor.

Der Ehrgeiz der Mädchen und Jungen wurde bei den optischen und akustischen Reaktionstests und dem anspruchsvollen Fahrradparcour provoziert. Hier wurden die Besten ermittelt und im Anschluss geehrt.

Die Malteser führten mit den Schülern der 8. Klasse eine Erste-Hilfe-Schulung durch, um beste Voraussetzungen für die Fahrschule zu schaffen. Die Neuntklässler konnten sich direkt in der Fahrschule Nobbe in einem Vorbereitungsseminar mit den theoretischen und praktischen Inhalten der Fahrschule vertraut machen. Der Behinderten- und Sportverband Sachsen-Anhalt führte mit den Schülern der 9. Klassen ein Rollstuhlsport-Projekt durch. Die Schüler hatten sowohl die Möglichkeit Erfahrungen im alltäglichen Straßenverkehr als ‚Rollstuhlfahrer‘ zu machen als auch Basketball zu spielen.

So machte das Lernen allen Spaß und Langeweile kam nicht auf. Es war ein sehr gelungener Projekttag, der nur durch das Zusammenspiel aller Beteiligten so gut gelingen konnte.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an:

 alle Schüler und Lehrkräfte für die tolle Mitarbeit und das Engagement
 die Freiwillige Feuerwehr Harzgerode
 C. Krebs (Landkreis Harz) und Frau E. Korsowski (AWO Quedlinburg)
 Fahrzeughaus Kilian
 IB Mitte gGmbH
 Malteser
 Fahrschule Nobbe
 Harzdrenalin
 Behinderten- und Sportverband Sachsen-Anhalt
 Polizeirevier Harzgerode
 das ESF-Programm „Projekte zur Vermeidung von Schulversagen und zur
Senkung des vorzeitigen Schulabbruchs“
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.