Lesung mit Bernhard Spring

Lutherstadt Eisleben: Stadtbibliothek |

Bernhard Spring tourt gerade mit seinem neuen Buch durchs Land und ist besonders für seine Till-Thamm-Krimis bekannt. Jetzt stellte der Autor unter anderem am 30.9.2015 sein neuestes Buch in der Stadtbibliothek Eisleben am Katharinenbrunnen in einer Lesung vor.

Der Titel Auszeit mit Tine ist dieses Mal kein Krimi, sondern eine Liebesgeschichte – doch mit allen Konflikten und lustigen Begebenheiten, die eine Liebe so mit sich bringt. Der Ich-Erzähler fährt mit seiner Freundin mit dem Zug für zwei Wochen Urlaub aufs Land. Und da in der Unterkunft ist alles „retro“, also gar nicht modern. Waschen ist nur in einer Blechwanne möglich und warmes Wasser muss gekocht werden. Und der kleine Lebensmittel-Laden ist einiges weit weg von der Hütte. Und da gibt es noch Begegnungen mit anderen Bewohnern aus dieser Gegend. Auch witzig ist die Geschichte mit der Fahrt auf dem alten Moped oder mit dem Ruderer am Fluss. Diese ganzen Menschen aus den Begegnungen sind modellhaft als piktogrammartige Menschen auf dem Buchcover symbolisch abgebildet.
Dabei ist Auszeit mit Tine gar kein aktuelles Werk, sondern das Erstlingswerk von Bernhard Spring. Damals im Alter von 18 Jahren (Bernhard Spring ist im Jahr 1983 geboren) auf einem Windows-95-PC geschrieben und auf Diskette (kennt Ihr das noch?…) gespeichert, wurde dieses literarische Werk bei der Mutter auf dem Dachboden gefunden und von Herrn Spring auf einem alten PC vor dem digitalen Nirwana gerettet. Und – Auszeit mit Tine ist locker, lustig und auch manchmal frivol – dieses Buch macht happy!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.