Ach, was muß man oft von bösen ... Buben … hören oder lesen…

Droßdorf: regionaler Entwicklungsplan REP | LR Götz Ulrich (CDU) hat klare Ziele, und so schreibt er schwarz auf weiß, was „oberste Priorität“ hat. Und da auf 247 Seiten des REP diese Formulierung nur einmal verwandt wird, darf man davon ausgehen, daß es sich dabei tatsächlich um die oberste Zielstellung handelt, die LR Götz Ulrich vordergründig in den kommenden Jahren verfolgt. Jetzt fragt sich der geneigte Leser, was ein gewählter LR schon anderes als oberste Priorität für sich auserkoren haben kann, als dem allgemeinen Wohl der Bürger, seiner Wähler, zu entsprechen. Weit gefehlt! Auf Seite 55 des REP steht: „Für die Funktionsfähigkeit der Bundeswehr haben Übungsplätze/./oberste Priorität.“.
Nanu, hat der LR hoheitliche Aufgaben des Bundes übernommen … und übernimmt er sich damit nicht? Ach, das könnte auch nur ein verbaler Lapsus sein, der ihm da unterlaufen ist…
Mitnichten. Was diese Grundeinstellung des LR Götz Ulrich praktisch für Konsequenzen hat, wird im Detail später deutlich:
„…vorhandene kleinere Standortübungsplätze wie der „Zeitzer Forst“ werden /./ nicht in Frage gestellt /./ und raumordnerisch gesichert.“ (REP S.42). Man beachte, daß hier nicht wie bisher vom Bundeswehr-Übungsplatz im „Zeitzer Forst“ die Rede ist, sondern hier offenbar richtungsweisend der gesamte Zeitzer Forst bereits als Übungsplatz deklariert wird!
Es gibt keine weiter adäquate Aussage auf 247 Seiten des REP, die als oberste Priorität die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bürger fixiert.
Im Gegenteil, auf S. 113 REP wird die ganze Tragweite dieser Einstellung des LR Götz Ulrich ersichtlich. Hier ist bei der Zustandsbetrachtung Bundeswehr im Zeitzer Forst von „Beunruhigung durch Lärm /./ Beeinträchtigung der menschlichen Gesundheit sind nicht auszuschließen“ die Rede, und „Die Schutzgüter Flora/Fauna /./ werden nur gering beeinträchtigt“ - bei Zündung von 2kg TNT in der Nacht mit über 185 dB! Kein Wort von zeitweiser Rücknahme des Betretungsverbotes, von jahrelangen Protesten tausender Bürger, vom notwendigen Schutz der Menschen vor krankmachendem Lärm; von Verstößen der Behörden des BLK (Dieter Engelhardt, CDU) gegen deutsches - und Europarecht, nicht einmal die kleinste Anmerkung, daß Bürger sich von der Bundeswehr übergangen fühlen. Und das, obwohl dem LR Götz Ulrich seit 2014 bekannt ist, daß dieser Übungsplatz im Zeitzer Forst sogar gegen die internen Vorgaben der Bundeswehr bei der Auswahl von geeigneten Übungsplätzen verstößt und somit gute, realistische Chancen bestehen, diesen Truppenübungsplatz ganz zu beseitigen.
Daran, wie wir jetzt wissen, hat der LR Götz Ulrich kein Interesse.
Bleibt festzuhalten, daß der LR Götz Ulrich offenbar zur Entwicklung im Zeitzer Forst die Seiten gewechselt hat: Pro Bundewehr - Kontra Bürger. Warum? Das müssen sie ihn selber fragen oder darüber abstimmen, denn auch ein LR Götz Ulrich (CDU) ist ein Hauptverwaltungsbeamter und kann vorzeitig abgewählt werden (§ 31 Kommunalwahlgesetz für das Land Sachsen-Anhalt).
Und wie endet Wilhelm Busch? „Gott sei Dank! Nun ist´s vorbei mit der Übeltäterei!!“.

Knut Kahnt
BI „Kontrolle Sprengbunker“, parteilos

Die Lösung:
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 06.10.2016 | 15:06   Melden
48
Knut Kahnt aus Zeitz | 07.10.2016 | 09:31   Melden
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 07.10.2016 | 14:01   Melden
48
Knut Kahnt aus Zeitz | 06.12.2016 | 21:03   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.