Ein Nachmittag in der Martin.Luther Grundschule in Hettstedt am Welttag des Buches

Hettstedt: Martin Luther Grundschule | Am 23. April besuchte Uda Heller die ev. Martin-Luther-Grundschule in Hettstedt. Dabei wurde sie spontan von einigen Kindern mit bunter Kreide auf dem Schulhof in Empfang genommen.
Die Einladung zu einem Besuch hatte die Schulleiterin, Frau Kerstin Müller ausgesprochen. In einem Gespräch schilderte sie die Geschichte und Entwicklung der Schule, die im vergangenen Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum feierte. Auch machte sie auf aktuelle Probleme und die Situation der Schule aufmerksam. Besonders beindruckt zeigte sich Uda Heller vom Konzept der evangelischen Schule, die besonderen Wert auf die Gemeinschaft der Schülerinnen und Schüler legt und zu diesem Zweck auch eng mit den Eltern zusammen arbeitet.
Anschließend ging es zu einer Unterrichtsstunde der Klasse 4a. Die Schülerinnen und Schüler, die gerade Religion bei Frau Zwanzig hatten, freuten sich sehr über den überraschenden Besuch. Da der 23. April „Welttag des Buches“ war, las Uda Heller den Kindern eine spannende Detektivgeschichte vor.
Im Anschluss an die spontane Lesestunde zeigten zwei Schüler der Klasse 4a, Jenny und Justin, Uda Heller die Schule. Dabei erkundeten sie verschiedene Klassenräume, den Speiseraum, die kleine Bibliothek, Sport- und Horträume. Besonders beeindruckend war der Raum der Stille, in dem zu Wochenbeginn und zum Wochenabschluss alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zusammen kommen und einander die Lernerfolge der Woche präsentieren. Abgerundet werden diese Erlebnisse immer von einem gemeinsamen Gebet und dem Gesang der Kinder.
Zum Abschluss des Besuches lud die Schulleiterin Uda Heller zum Schuljahresabschlussfest am 05. Juli ein, das in diesem Jahr das Motto „Wir sind eine evangelische Kinderstadt“ trägt. Vielleicht gibt es so schon bald ein Wiedersehen mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 4a.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.