Lieber irgendwas schreiben, als gar nichts...

Wie macht man aus einer Baldriantinktur und einer Apotheke einen spannenden Artikel?
Schlagen sie die heutige MZ auf, oder schauen sie auf MZ-Web.de, vertrauen bestem Regionaljournalismus und sie werden aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen.

Dank Frau Thormann wissen wir nun, dass einige Apotheken in Hettstedt ihre Kundschaft wohl nur abzocken. Dazu reicht es, als Bürger einmal laut zu schreien und schon steht einem ein kompetenter Medienpartner zur Seite und prangert an, was sonst jeder täglich merkt... der Markt bestimmt die Preise und jeder kann Preise vergleichen.

Von „schlecht recherchiert“ bis „Halbwahrheiten“ reichen die Reaktionen der Webgemeinde, was man, selbst nach mehrmaligen lesen, sogar unterschreiben möchte. Zudem scheint es an interessanten Themen zu mangeln, daher lieber irgendwas als gar nichts schreiben.

Werte Frau Thormann, mal ganz unter uns... bei dem einen Bäcker hier kostet das Brötchen 0,02 € mehr als bei dem Bäcker 100m weiter, Tankstelle A ist immer 0,03 € teurer als Tankstelle B.
Und jetzt die absolute Höhe, haben sie schon gemerkt, dass man für manche Hygieneartikel auf dem Markt mehr bezahlt als in den Supermärkten auf der grünen Wiese.
Ich kann da nur sagen, wir sollten uns dringend mal treffen und diese Abzocke anprangern.

Man entschuldige mir die ironische Schreibweise, aber es gibt genug Themen in Hettstedt über die man berichten könnte und kann, aber dafür müsste man recherchieren, was ja diesmal wohl vollkommen außen vor geblieben ist.
Dann lieber gar nichts schreiben.

Hier der Link noch zum Beitrag: Apothekenkunde fühlt sich abgezockt
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.