Zukunft in Sachsen-Anhalt, Impressionen vom Demografie Kongress

(Foto: Gerolf Mosemann)
Magdeburg: Herrenkrug Parkhotel

Der Nachwuchs fehlt und die Bevölkerung altert. Das beeinflusst die Versorgung und den Arbeitsmarkt, gerade im strukturschwachen und ländlichem Umfeld.


Die Daseinsvorsorge ist durch den demografischen Wandel, gerade in unseren Breiten vielfältig bedroht. Sowohl die Schließung von Schulen und Arztpraxen, der Mangel an Fachkräften, als auch die Problematik leerstehender Immobilien und die Frage nach der Erreichbarkeit von Geschäften ohne Pkw , macht das Leben gerade für den älteren Teil unserer Gesellschaft schwierig. Es führt aber auch dazu, dass junge Menschen ihrer Heimat immer häufiger den Rücken zukehren. Sei es durch bessere Lohnabschlüsse oder ein attraktiveres Wohnumfeld in anderen Teilen der Bundesrepublik oder in Europa.
Um sich den Herausforderungen dieser Entwicklung zu stellen fand in diesem Jahr vom 10.- 11. Oktober der 2. Demografie-Kongress mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft statt. Es wurde über Konzepte und Strategien beraten und in verschiedenen Arbeitsgruppen über wesentliche Aspekte des demografischen Wandels debattiert.

Junger Sachsen-Anhaltiner für Zukunftsvision Ausgezeichnet.


Im Rahmen der Veranstaltung fand auch der Wettbewerb:,, Deine Vision Sachsen-Anhalt 2030" seinen feierlichen Abschluss. Dr. Reiner Haseloff und Christian Scharf (GOEUROPE!) zeichneten Andreas Werner, den Gewinner des Jugendwettbewerbs “Deine Vision Sachsen- Anhalt 2030“ aus.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
7
Dang Gi aus Abberode | 23.08.2016 | 16:24   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.