TVC-Volleyball-Herren weiter ungeschlagen

v.l.n.r. : Marcel Waldhauser, Dominic Namyst, Thomas Turzer, Steve Gölzer, Steve Bornemann, Filip Kautz & Sebastian Haasch
Hettstedt: Turnhalle Sportpark | Am dritten Spieltag der Herrenkreisliga des KFA Mansfeld-Südharz gewannen die Herren des TVC 99 Eisleben beide Spiele. In Hettstedt setzten sie sich zuerst gegen die gastgebende Mannschaft des VV mit 3:0 durch. Beim 19:25, 22:25 und 20:25 hatte der VV Hettstedt klar das Nachsehen. Ebenso hatten die Hettstedter im zweiten Spiel des Tages gegen Rot-Weiß Großörner keine Chancen auf einen Satzgewinn.

Das abschließende Spiel zwischen Eisleben und Großörner wurde aber ein wahrer Krimi. Von Beginn an ging es mit der Führung hin und her. Satz 1 gewann der TVC, in Satz 2 schlug Rot-Weiß zurück. Gleiches Bild in den folgenden Sätzen – Eisleben gewinnt den dritten und verliert den vierten Abschnitt. So kam es wie im Hinspiel vor einem Monat in Sangerhausen wieder zum entscheidenden Tiebreak. Und auch hier setzten sich die Lutherstädter durch. Es war aber nicht nur die Spannung, die dieses Spiel zum Hingucker machte – auch spielerisch boten beide Mannschaften Klasse. Die vielen gelungenen Spielzüge hätten schon ein wenig mehr Zuschauer verdient.

Für den TVC spielten – auf dem Foto v.l.n.r. - Marcel Waldhauser, Dominic Namyst, Thomas Turzer, Steve Gölzer, Steve Bornemann, Filip Kautz & Sebastian Haasch. Der nächste Spieltag findet am 24.Januar 2015 in Eisleben statt. Dann sind VV Hettstedt und Blau-Weiß Sangerhausen zu Gast. Dann hat der TVC auch die Chance, endlich die Tabellenführung zu übernehmen. Da RW Großörner zwei Spiele mehr absolviert hat, stehen sie nach Punkten trotz der beiden Niederlagen gegen Eisleben noch vorn. Mehr Infos unter www.tvc99.ecke.ws im Internet!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.