Glücklicher Auswärtssieg der Deubener beim WFV Schwarz Gelb

10.Spieltag:
WFV Schwarz Gelb – Schwarz Gelb Deuben 1:2 (1:0)
Tore:
1:0 Knothe (26.)
1:1 Klinger (51.)
1:2 Herrling (90.)

Dieses Spiel hat den beiden Trainern des SVD René Mehlhose und Joachim Sieler viele Nerven gekostet, denn das Team hatte vor allen in der ersten Hälfte große Probleme mit dem Gastgeber und setzte nicht das um, was ihnen vorgeben wurde. Der WFV versuchte immer wieder mit weiten Bällen und schnellen Konter Deuben unter Druck zu setzen. Deuben kam damit nicht richtig in Spiel. So kam es dann, dass bei einem Deubener Einwurf nahe Mittellinie der Ball beim Gegner landete und die mit zwei Ballkontakten im Gäste Strafraum waren. Oliver Knothe nutzte diese Unachtsamkeit in der Schwarz Gelben Hintermannschaft zum 1:0 (25.min.). Bis zur Pause änderte sich nicht viel am Spiel von Deuben und man ging mit diesem Rückstand in die Kabine.
In der Halbzeitansprache versuchten die beiden Trainer das Team wach zu rütteln und das Spiel von Deuben wurde dann endlich besser. Die Schwarz Gelben machten Druck und zwangen die Hausherren zu Fehlern. Das Spiel wurde immer wieder durch Foulspiele beider Teams unterbrochen. Der WFV setzte verstärkt auf die Defensive und somit hatte Deuben Probleme diese Abwehr zu überwinden. Sebastian Klinger konnte in der 51.Spielminute dann endlich den Ball im Gehäuse zum Ausgleich unterbringen. Nachdem zuvor die viel beinige WFV Abwehr immer wieder im Wege stand. Nach diesem Treffer wollte Deuben noch mehr, der eingewechselte Christian Pötzsch brachte noch einmal neuen Schwung ins Spiel der Gäste. Gute Tormöglichkeiten der Deubener wurden aber vergeben. Der WFV kam vereinzelt auch noch vors Deubener Tor. Eine 100% Torchance wurde durch den Weißenfelser Anis Guiga vergeben, der den Ball 3m vor Tor drüber schoss. Als alle schon an ein Remis dachten wurde Sven Wagenbrett in der 90.Spielminute im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefan Herrling zur Führung für Deuben. Doch es war noch nicht Schluss und der WFV kam noch mal um noch den Ausgleich zu erzielen. Doch Deuben hielt stand und es blieb beim 2:1 Auswärtssieg. Das positive am Spiel war, dass das Ergebnis noch umgebogen wurde. Negativ waren die fünf Gelben Karten die Deuben kassierte, davon waren einige unnötig, die hätten nicht sein müssen!!!Das müssen einige Spieler noch lernen…
Mit diesem Sieg rückt das Team um Kapitän Sven Markefka auf Platz 2. Punktgleich mit dem TSV Großkorbetha, die unseren Ortsnachbarn Empor Gröben mit 9:0 nach Hause schickten. Der SC U/M WSF, zuletzt Tabellenführer, trennte sich 2:2 bei Fortuna Leißling. Auch mit 2:2 musste sich die Club-Reserve beim Aufsteiger Blau Weiß Borau begnügen. Grün Weiß Langendorf meldete sich mit einen 8:0 Heimerfolg gegen die SpGem.Meuchen/ Lützen II zurück und bleibt weiter mit im Rennen.

Tabelle:
1.TSV Großkorbetha 10Sp./ 22 Pkt. +27
2.Schwarz Gelb Deuben 9Sp./ 22 Pkt. +19
3.SC U/M Weißenfels 9Sp./ 20 Pkt. +23
4.1.FC WSF II 9Sp./ 18.Pkt. +14
5.GW Langendorf 10Sp./ 18 Pkt. +6
Im nächsten Heimspiel ist Rot Weiß WSF II am kommenden Samstag der Gegner, die gewannen 2:0 gegen SV Großgrimma II.
Zum Einsatz kamen: Fleischer-Rose(46.Jakob),Emmerich,Kanold-Billing,Markefka-Herrling,Wagenbrett,Klinger-Riemschneider,Bergner(53.Pötzsch)
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.