Mit wenig Problemen gewinnt Deuben gegen Aufsteiger Borau

9.Spieltag:
Schwarz Gelb Deuben – Blau Weiß Borau 6:1 (2:1)

Tore:
1:0 Riemschneider (19.)
2:0 Bergner (39.)
2:1 Wahren (44.)
3:1 Riemschneider (47.)
4:1 Markefka (50.)
5:1 Klinger (78.)
6:1 Riemschneider (82.)

Die Wichtigkeit des Spieles war klar für die Schwarz Gelben, den Gegner nicht unterschätzen und die drei Punkte einfahren. Das Trainerduo René Mehlhose / Joachim Sieler musste wegen den verletzungsbedingten Ausfällen (Norman Rose und Michel Oettel) das Team ein wenig umstellen, was sich auch am Ende als geglückt zeigte. Die Deubener brauchten ein wenig um sich auf den Gegner einzustellen. In der 19. Spielminute erzielte Ronny Riemschneider, nach Hereingabe von Sebastian Klinger, das 1:0. Nach dieser Führung der Hausherren wurden die Gäste etwas mutiger und nach einer Ecke vergaben diese ihre erste Möglichkeit. Michael Bergner erhöhte in der 39.Spielminute, in seinem zweiten Pflichtspiel im Trikot der Schwarzes Gelben nach seiner Verletzung, zum 2:0. Kurz vor der Pause (44.min.) gab es ein Freistoß auf der linken Seite für die Blau Weißen und Christian Wahren nutze die Unachtsamkeit in der Hintermannschaft von Deuben. Er verkürzte auf 2:1. Nach diesem Anschlusstreffer besaß Deuben noch zwei gute Torchancen. Doch Stefan Herrling und Sven Markefka scheiterten an Torhüter Tobias Koch.
Mit dem Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte machte Deuben weiter Druck und wurden belohnt in der 47.Spielminute, Ronny Riemschneider brachte Deuben mit 3:1 in Führung. Nach diesem Treffer ging nicht mehr viel beim Aufsteiger und sie gaben sich auf. Kapitän Sven Markefka wurde in der 50.min. endlich belohnt für seine offensiv Bemühungen und traf zum 4:1 nach einer Ecke von Sven Wagenbrett. Deuben gab sich mit dem Treffer aber nicht zufrieden und wollte noch mehr. Sebastian Klinger setzte gut nach und markierte das 5:1 in der 78.Spielminute. Den Schlusspunkt setzte dann Ronny Riemschneider. Nach einen Foulspiel an Sven Markefka im Strafraum, trat Ronny Riemschneider (82.) zum Elfmeter an und erzielte sein zwölftes Saisontor, zum 6:1 Endstand. Mit diesem Sieg rücken die Schwarz Gelben in der Tabelle auf Platz 3 vor. Damit haben drei Mannschaften jetzt 19 Punkte: der SC U/M Weißenfels ist jetzt wieder Tabellenführer nach einen 6:0 (5:0) Sieg bei Empor Gröben. Der TSV Großkorbetha trennte sich beim 1.FC Weißenfels II 3:3 und belegt damit Patz 2. Auch noch im Rennen ist die Reserve des 1.FC Weißenfels mit 17 Punkten und nicht zu vergessen Deubens nächster Gegner WFV Schwarz Gelb (02.11. 14:00 Uhr) auf Platz 5 mit 15 Punkten.

Fleischer-Schröder,Emmerich,Goetz(62.Kanold)-Markefka,Billing-Herrling(73.Börner),Wagenbrett,Klinger-Riemschneider,Bergner(70.Jakob)
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.