Wagenbrett erlöst Deuben

Schwarz Gelb Deuben - WFV Schwarz Gelb 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Wagenbrett (65.)

Zum ersten Mal seit einigen Spieltagen konnte das Trainerduo Mehlhose/ Sieler wieder in Bestbesetzung spielen.
Leider brauchte die Mannschaft um Kapitän Markefka bis Mitte der ersten Hälfte um in ihr Spiel zu finden. Die Anfangsphase gehörte dem WFV und Deuben hatte Glück dass die Gäste nicht in Führung gingen. Torjäger Herrling vergab zwar auch in den ersten Minuten eine gute Deubener Chance, aber das war es auch zunächst. Der WFV stand sehr tief und setzte auf Konter, damit hatte Deuben zunächst seine Probleme. Nach zwanzig Spielminuten wurde der Gastgeber stärker und kontrollierte das Mittelfeld. Wiederum war es Herrling der den Ball nicht im Tor unterbrachte, da ein WFV Spieler auf der Linie rettete. Rembde traf nach einer Ecke nur den Pfosten. Es blieb bis zur Pause beim 0:0.
Die Gastgeber spielten nach der Halbzeit weiter konzentriert und erspielten sich einige Torchancen, die aber weiter ungenutzt blieben. Aber auch der WFV vergab zwei gute Möglichkeiten. Mitte des zweiten Abschnittes wurde das Spiel noch Kampfbetonter und es gab einige Foulspiele. Zum wiederholten Mal rette ein Weißenfelser Spieler, den Schuss von Herrling auf der Linie. Der eingewechselte Goetz brachte auf der linken Außenbahn noch einmal Schwung ins Deubener Spiel und er scheiterte mit seinen Kopfball. In der 65.min. erlöste Wagenbrett die Deubener mit seinen Treffer zum 1:0. Beide Teams gaben sich mit diesen Ergebnis nicht zufrieden und es blieb spannend bis zum Schluss. In der Nachspielzeit wurde es noch einmal für Deuben kritisch. Zunächst gab Schiedsrichter Kruse einen Treffer der Gäste wegen Foulspiel an Torhüter Fleischer nicht und wenig später wollte der WFV noch einen Elfmeter. Doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Rosenthal (WFV) sah wegen Unsportlichkeit noch die Rote Karte.
Am Ende blieb es beim 1:0 Arbeitssieg, somit bleibt das Team weiter in Lauerstellung (Platz 2) in der Kreisliga. Tabellenführer Wacker Wengelsdorf gewann sein Heimspiel gegen Rot Weiß Weißenfels II mit 9:0 und hat weiter zwei Punkte Vorsprung. Sollte unser Team am kommenden Samstag das Heimspiel gegen Fortuna Leißling erfolgreich abschließen, läuft alles auf ein Finale am 08.06. in Wengelsdorf gegen Wacker hinaus.
Die Trainer Mehlhose/ Sieler werden in dieser Woche versuchen im Training die Schwächen im Spiel abzustellen und das Team für die nächsten Aufgaben aufbauen.
Ein Dank an unsere zahlreichen Fan´s, die heute hinter uns standen. Wir brauchen euch auch für die letzten Spiele! Unterstützt euer Team weiter!

Fleischer-Mrozek,Emmerich,Börner(Kanold)-Markefka,Billing-Rembde,Wagenbrett,Schröder(Goetz)-Herrling(Rose),Oettel
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.