Bahnhof Ilberstedt

der Bahnhof Ilberstedt, durch seine Lage etwa einen Kilometer außerhalb des Ortes, ohnehin nicht besonders stark besucht, befindet sich in einem beklagenswert schlechten Zustand.

Fenster und Türen mit Brettern vernagelt, von der Vegetation überwuchert und völlig zugemüllt so stellt sich das baulich eigentlich schöne Bahnhofsgebäude dem Fahrgast dar.

Das komplette Gebäude ist von einem mehr oder weniger vollständigen Bauzaun "umstellt"
und bei Regen bleibt den Fahrgästen nur ein Wartehäuschen als Unterstellmöglichkeit.

Hier zeigt sich mit letzter Konsequenz, was es bedeutet, wenn sich die Deutsche Bahn aus dem Nahverkehr in der Fläche zurückzieht und sich allein auf die lukrativen Fernstrecken (ICE-Prestigestrecken) verlegt, von der sie sich höhere Gewinne verspricht.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.