Sechs Steine in Ilberstedt

von Süden mit Parkplatz
Überlieferung von den sechs Steinen in Ilberstedt

Umgeben von einer niedrigen Hecke und Geländer befindet sich an der Hauptstraße,die von Bernburg kommend den Ort in das Ober -und Unterdorf teilt, das Denkmal der Sechs Steine in der Ortslage von Ilberstedt. Durch die Lage direkt an der Bundesstraße 185 kann es vom interessierten Besucher kaum verfehlt werden.

Der genaue Ursprung und Zweck der Anlage ist nicht mehr genau überliefert. Teilweise
besteht die Meinung, daß es sich um einen verlassenen Friedhof mit aus Sandstein gefertigten Kreuzen aus dem Mittelalter handelt. Es könnten aber auch Sühnekreuze sein, die aus einer Zeit stammen könnten, als man dazu überging,die Körperstrafen zum Beispiel für Mörder und Diebe abzuschaffen. Stattdessen mussten die Delinquenten nach Verbüßung ihrer Haftstrafen auf ihre Kosten für das Seelenheil ihrer Opfer solche Steine setzen lassen und für die Hinterbliebenen finanziell aufkommen.

Gegen diese These sprechen jedoch die auf den Steinen erkennbaren Jahreszahlen, denn
an einem ist, kaum noch zu entziffern, das Jahr 1363 mit Mühe zu erkennen. Im Mittelalter
hatte man bekanntlich wenig Erbarmen und Gnade mit Gesetzesbrechern.

Der aufmerksame Wanderer oder Radfahrer wird in der näheren Umgebung auch noch weitere Sühnekreuze entdecken können wie beispielsweise an der Mehringer Straße in Aschersleben, an der Straße von Alsleben nach Strenznaundorf oder der sogenannte "Arme Heinrich" oberhalb des Selketales bei Mägdesprung uvm.

Bis in unsere Tage hat sich eine Sage vom Tode eines Fleischers mit seinem Hund gehalten und kann auf einer Steintafel nachgelesen werden.

Die Inschrift der Steinplatte lautet:

Ein Fleischer kommt hier von der Stadt,
einen grossen Hund er bei sich hat.
Von Räubern ward er angefallen,
doch bracht der Hund den Tod Ihnen allen.
Dann ach, er kennt nicht mehr den Herrn ,
erwürgt auch ihn von hier nicht fern.
Alsdann legt er sich zu ihm hin,
Nicht kommt ihm Nahrung in den Sinn.
Vier Räuber, Fleischer und der Hund,
macht dir die Zahl der Steine kund
und willst du meinem Wort nicht trauen
So lies, du kannst es an den Steinen schauen.
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
4.960
Gisela Ewe aus Aschersleben | 10.01.2018 | 09:56   Melden
493
Kurt Kuchinke aus Ilberstedt | 10.01.2018 | 10:02   Melden
7.758
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 10.01.2018 | 13:47   Melden
493
Kurt Kuchinke aus Ilberstedt | 10.01.2018 | 18:51   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.