Sturmschaden in Ilberstedt

Bereits zum zweiten Mal binnen Jahresfrist ist die mitten im Ort gelegene Getreidescheune der Agrargenossenschaft von einem schweren Sturmschaden am Dach betroffen. Seit Anfang vergangenen Jahres war die Scheune auf dem Gelände der ehemaligen Domäne unter Nutzung europäischer Förderprogramme mit Aluminiumblech völlig neu eingedeckt worden. Nachdem vor kurzem die Reparaturarbeiten an der Ende vergangenen Jahres abgedeckten westlichen Seite des Daches abgeschlossen worden waren, ist vom neuerlichen Schaden nun die komplette östliche Seite betroffen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.