Silbersee Hohenerxleben

Rüttler
bei Hohenerxleben ist in einem Steinbruch Muschelkalk für die Bauindustrie durch das ehemalige Kalkwerk Hohenerxleben abgebaut worden.

Im glasklaren Wasser des daraus entstandenen Sees sind am Grund immer noch Relikte der Kalksteingewinnung wie Loren, Schienen, Masten  und andere Eisenteile zu erkennen.

Unmittelbar am Ufer befindet sich ein Eingang zu einer Höhle, eigentlich mehr ein Tunnel, denn man erreicht nach der Passage nur einen anderen Steinbruch.

Traurige Berühmtheit erlangte der See als Schauplatz eines Mordes, bei dem drei Brüder zur Verdeckung eines Autodiebstahls den Besitzer, der die Diebe überrascht hatte, ermordeten, die Leiche mit Benzin übergossen, anbrannten und danach in einer Tonne im See versenkten.

Heute ist der Steinbruchsee durch seine reichhaltige  Unterwasserfauna und - flora ein Paradies für Taucher und wird im Sommer auch zum Baden genutzt, denn das ist hier nicht audrücklich verboten.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
17.949
Peter Pannicke aus Wittenberg | 08.01.2018 | 05:35   Melden
1.321
Kurt Kuchinke aus Ilberstedt | 08.01.2018 | 08:44   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.