... wo findet man die Plessenburg? - eine spätherbstliche Wanderung von Drübeck aus, am 28.11.2015 ...

... ein spätherbstlicher Blick nach Wernigerode ...
Ilsenburg (Harz): Plessenburg |

Ausgangspunkt der Erkundung am 20.11.2015

Von Wernigerode bis Drübeck mit dem Auto. Von Drübeck ist der Wanderweg zur Plessenburg ausgeschildert. Er beträgt ca. 4,6 km. Es sind leichte Anstiege zu bewältigen und zwischen durch konnte man das Schloss in Wernigerode erkennen.

Zur Lage der Plessenburg

Die Plessenbuirg liegt auf einer Höhe von ca. 556 mü.NN. Südlich von Ilsenburg ließ Graf Heinrich Ernst zu Stolberg-Wernigerode in den Jahren 1775–1776 ein herrschaftliches Jagdhaus errichten. Dieses benannte er nach seinem Schwiegersohn, dem Prinzen Friedrich Erdmann von Anhalt-Köthen-Pleß, Plessenburg.
Etwas abseits des Jagdhauses entstand im 19. Jahrhundert ein Forsthaus, das schon bald zu einer beliebten Ausflugsgaststätte wurde.
Zur Plessenburg führen zahlreiche Wanderwege aus der Umgebung von Ilsenburg, Drübeck, Darlingerode und Wernigerode. Sie ist ein beliebter Zwischenstopp auf dem Hin- oder Rückweg zum höchsten Harzgipfel, dem Brocken. Unweit der Plessenburg liegen die Wolfsklippen mit einem Aussichtsgerüst, die Ilsefälle im Ilsetal und der Ilsestein.

5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.