Ein dröhnendes Vergnügen

Motocrosser traditionell zu Gast in Jessen

Schulterklopfen, Küsschen, aufmunternde Stupse gegen den Helm, so wurden die Motocrosser von Betreuern und Freunden auf die neugestaltete Strecke geschickt beim traditionellen Wettkampf anlässlich des Jessener Heimatfests.

6 Jahre der jüngste, an die 50 der älteste Pilot, Jungen und Mädchen, Frauen und Männer im Wettkampf miteinander.

Rasante Zweikämpfe, spektakuläre Sprünge und eben dadurch auch Stürze, die aber zum Glück glimpflich ausgingen, das alles konnten die vielen interessierten Zuschauer miterleben.

Momentaufnahmen zweier mitreißender Wettkampftage, das soll die Bilderfolge vermitteln.
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 17.08.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
3 Kommentare
14.324
Peter Pannicke aus Wittenberg | 10.08.2017 | 21:40   Melden
8.892
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 11.08.2017 | 10:11   Melden
7.473
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 12.08.2017 | 17:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.