Ende einer langen Serie

War es der Warnschuss zur rechten Zeit? Diese Frage stellt man sich nun bei der SG, nach der derben 34:26 Auswärtsniederlage beim Langenbogener SV. Nach 13 Siegen in Folge, inklusive des Pokalwettbewerbes, war es zwar nur eine Niederlage, aber eine die am Ende wehtun könnte.

Gegen die hochmotivierten Gastgeber begann die SG wie gewohnt sehr konzentriert und konterten sich zum 3:0. Bis dahin lief auch noch alles nach Plan und man hätte höher führen müssen. Doch wie schon in den letzten Wochen, übertrafen sich die SG Spieler in der Produktion an technischen Fehlern. Langenbogen sagte „Danke“ und konterte die SG gnadenlos aus. Dabei konnte man sich noch beim eigenen Keeper bedanken, der einige Strafwürfe vereiteln konnte. Im eigenen Durcheinander agierte man in Folge immer kopfloser und ließ die Langenbogener mit einer 16:13 Führung in die Kabinen gehen.

Auch in Hälfte zwei lief es nicht wirklich besser. Zwar schwor sich die Truppe noch einmal ein und machte kämpferisch einen besseren Eindruck, konnte aber die hohe Fehlerquote nicht reduzieren. So brauchte der LSV die Führung nur noch verwalten und die einfachen Konterchancen zu nutzen um am Ende hochverdient mit 34:26 die Platte zu verlassen.

Nun gilt es den Mund abzuwischen und sich auf die Stärken zu konzentrieren die kurz vor Weihnachten so manchen Gegner in den Wahnsinn trieben. Noch ist nichts passiert, denn die SG tanzt in Liga und Pokal weiterhin auf allen Hochzeiten und hat alle Chancen dort erfolgreich zu sein. Nur sollte man sich solche Spiele, wie gegen den Langenbogener SV, dann nicht mehr leisten.

Gleich in der nächsten Woche gibt´s die Chance es wieder besser zu machen. Der BSV Klostermannsfeld, bei denen man noch im Hinspiel einen dieser Charaktersiege errang, gibt am Samstag um 17:20 Uhr im halleschen Bildungszentrum seine Visitenkarte ab. Zeit um bis dahin die Fehler abzustellen.

Hofmann, Freymuth – Mückenheim, Demuth, Auerbach, Hegmann, Lochmann, Wiese, Rohde, Schulze, Kautzsch, Schmidt

Trainer: H.-G. Koch
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.