Steigerung nach der Hälfte bringt 26:23 Auswärtssieg

Nach dem klaren 33:25 Pokalsieg in der Vorwoche gegen den TSV Reichardtswerben, trafen beide Teams nun in der Liga aufeinander. Während bei der SG einige personelle Änderungen gegenüber dem Pokalteam zu erkennen waren, gab es auf Seiten der Gastgeber kaum Neues. Zu den Langzeitausfällen Daehre und Auerbach gesellten sich an diesem Tag auch noch Lochmann, Paul und Hegmann. Trotz dieses personellen Engpasses reichte es am Ende für zwei Punkte, auch wenn es weitaus enger zuging als noch im Pokalspiel.

Dabei fing die SG sehr gut an und übernahm sofort die Führung. Immer wieder wurden die Schnelligkeitsvorteile über die zweite Welle gegen die in die Jahre gekommenen Gastgeber genutzt. Leider ließ die Treffsicherheit in Folge nach, sodass die Reichardtswerbener nun Ihre ganze Erfahrung ausspielten und das Spiel an sich rissen. Für einige Minuten rannte die SG sogar einem 3-Tore Rückstand hinterher. In dieser Phase hatte die Abwehr oftmals keinen Zugriff auf die wuchtigen Rückraumschützen des TSV, die ihr Würfe sehr platziert im SG Tor unterbrachten. Die genommene Auszeit und eine Umstellung in der Abwehr brachte der SG den Erfolg zurück und zur Halbzeit war man beim 13:13 wieder auf Augenhöhe.

Den Aufschwung nahmen die SG Spieler mit in Hälfte zwei und zeigten mit sehr gelungenen Spielzügen, dass man hier der Favorit war. Eine 4-Tore Führung war das Ergebnis und die SG hielt nun die Zügel ganz klar in der Hand und das Tempo weiterhin hoch. Trotzt alledem bissen sich die Gastgeber wieder in die Partie und konnten beim 22:22 noch einmal ausgleichen. Mehr ließ die SG dann aber nicht mehr zu. Das lag zum einen an der besseren Bank und dem stark haltenden Marco Hofmann im SG Kasten. So fiel die unberechtigte rote Karte für Sven Ferber kurz vor Spielende nicht mehr ins Gewicht. Dennoch war es ein hartes Stück Arbeit, aber ein verdienter Sieg der nicht im Vorbeigehen eingesammelt werden konnte. Einen großen Anteil daran hatten die starken Gastgeber, die in Zukunft sicher noch einigen Gegnern ein Bein stellen werden.

Nun heißt es aber wieder, nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Am nächsten Wochenende geht der Ligaalltag weiter. Am Sonntag den 27.11.2016 empfängt man die SG Queis im Neustädter Bildungszentrum. Anpfiff ist um 16:30 Uhr.

Hofmann – Mückenheim, Ferber, Jocksch, Bentke, Neubert, Demuth, Wiese, Schlesier
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.