Camping Abruzzen

Die Abruzzen, das ist Adria und Sonne und Italien. Hier liegen Natur, Kultur und Geschichte nah beieinander. Sie liegen in Mittelitalien und erstrecken sich auf 150 km entlang der Adria von einem Küstenstreifen, der in eine Hügellandschaft übergeht. In den Abruzzen finden sich drei Gebiete: Küste, Gebirge und Hügelland. Das ist auch ein Gebiet in Italien, das zum größten Teil unter Naturschutz steht. Damit ist schon klar, dass hier die Natur absolut im Vordergrund steht. Aus der Geschichte heraus gibt es viele mittelalterliche Bauelemente, die es zu besichtigen gilt. Zum Teil liegen hier kleine Fischerdörfer, die im Mittelalter beliebtes Ziel für Piraten waren. Daher wurden diese Siedlungsdörfer besonders befestigt und schützten die Einwohner vor Räubereien, die vom Meer her drohten. Im Dorfinnern finden sich vielfach prächtige Stadtvillen, die sicher schon aus dem 19. Jahrhundert sein dürften. So hat Italien neben Sonne und Sandstrand auch eine eigene Kultur zu bieten, die die Abruzzen hier nachdrücklich dokumentieren.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.