E-Mail an Ministerien von Sachsen-Anhalt zum Thema Öffentlicher Personennahverkehr

Auch an der Wipperliese soll gespart werden. Foto: Helbling
Sehr geehrte Damen und Herren der Ministerien des Landes Sachsen-Anhalt,

seit zwei Wochen sind Ferien und Urlaub vorbei und Schule und Arbeit
haben sich wieder etabliert.

Seit zwei Wochen auch hinterlassen die neuen Fahrpläne des öffentlichen
Personennahverkehrs, die Abbestellung der Elbe-Heide-Bahn und deren
Auswirkungen ihre Spuren und - Schrammen.

I. Meine Tochter fuhr noch bis Ende 2014 früh mit dem Zug von Rackith
nach Wittenberg zur Schule. Da seit 2015 die Bahnstrecke nicht mehr
bedient wird, fährt nun so ziemlich zeitgleich ein Bus. Woran erst
einmal nichts auszusetzen ist.
Jedoch findet meine Tochter mit ihrem schweren Ranzen seit 07.01.2015 im
morgendlichen Schulbus nicht regelmäßig einen Sitzplatz. Wenn der Bus
Rackith erreicht hat, ist er bereits voll (und es werden noch weitere
Haltestellen mit Zusteigern
angesteuert), die Luft ist schlecht und die Strecke nach Wittenberg
gleicht der Fahrt mit einer Achterbahn. Anfangs kam der Bus zu spät,
neuerdings erscheint er vor der regulären Abfahrtszeit. Kurzum:
Dramatisch und sehr unschön.

II. Bei meiner morgendlichen Fahrt nach Bad Schmiedeberg sieht es jedoch
noch dramatischer aus.
Noch bis Ende 2014 fuhren früh zwei Züge nach Bad Schmiedeberg. Seit
2015 wird die Bahnstrecke nicht mehr bedient und es fährt so ziemlich
zeitgleich aber auch kein Bus in diese Richtung. Und daran ist sehr wohl
etwas auszusetzen.
Bitte machen Sie sich zur Verdeutlichung die Mühe, die Fahrplanauskunft
INSA zu bemühen. Es ist im Guten schier unmöglich, kurz und knackig Bad
Schmiedeberg zu erreichen:

1. Möglichkeit:
05:28 ab Rackith, Bahnhof
07:17 in Bad Schmiedeberg, Dommitzscher Str.
Fahrzeit: 1:49
Anzahl der Umstiege: 4

2. Möglichkeit:
06:40 ab Rackith, Bahnhof
08:11 in Bad Schmiedeberg, Dommitzscher Str.
Fahrzeit: 1:31
Anzahl der Umstiege: 3

3. Möglichkeit:
07:38 ab Rackith, Bahnhof
08:48 in Bad Schmiedeberg, Dommitzscher Str.
Fahrzeit: 1:10
Anzahl der Umstiege: 1

Dank meines Arbeitgebers und einer flexiblen Arbeitszeit nutze ich nun
das kleinste Übel - also die dritte der aufgezählten Möglichkeiten. Was
aber immer noch eine Wartezeit von 35min in Kemberg beinhaltet. Und wir
haben jetzt Winter. Notgedrungen treibe ich mich etwas asozial bei Edeka
und Penny herum.

Wenn ich richtig recherchiert habe, pendelt die Linie 306 so ziemlich
stündlich von Wittenberg über Kemberg nach Bad Schmiedeberg und wieder
zurück. Über diesen Sinn fehlen mir leider Angaben zu den Fahrgastzahlen und
Auslastungen dieser Linie.
ABER: Warum biegen nicht zwei Linien vormittags in Eutzsch ab und
bedienen zu den einstigen Zugfahrzeiten die Strecke über Rackith,
Trebitz und Pretzsch (was dann eigentlich die Linie 333 wäre)? Warum
fährt die Linie 333 vormittags nicht ein einziges Mal nach Bad Schmiedeberg?
Auch ohne Schülerverkehr saßen in den beiden Vormittagszügen der
Elbe-Heide-Bahn Mitfahrer!

III. Die absolute Katastrophe ist jedoch der Anrufbus.
Streng genommen kann von einem flexiblen Anrufbus-System, wie es bis
Ende 2014 gängige und gern genutzte Praxis war, keine Rede mehr sein.
Der Anrufbus ist jetzt quasi ein starres Linien-Bus-System mit festen
Fahrzeiten und kleineren Fahrzeugen.
Warum kommt die ländliche Bevölkerung an der früheren Strecke der
Elbe-Heide-Bahn nicht mehr im Guten von A nach B?
Was ist der Grund für die Verstümmlung des flexiblen Anrufbus-Systems?
Wenn schon die Linie 333 vormittags nicht ein einziges Mal nach Bad
Schmiedeberg fährt, warum kann das dann nicht ein flexibler Anrufbus
erledigen?

Man bekommt nahezu den Eindruck, dass man die Elbe-Heide-Bahn schon noch
hätte fahren lassen können, aber den ländlichen Anrainern der Bahn
wollte man ordentlich eins auswischen! Warum auch immer...

Geneigte Damen und Herren der Ministerien des Landes Sachsen-Anhalt,
in meinen Augen besteht hier der dringende Bedarf der väterlichen
Umsorgung des östlichsten Zipfels von Sachsen-Anhalt. Und wir gehören
doch noch dazu, oder?

Mit der Bitte, die o.g. Sachverhalte aufzunehmen, zu prüfen und zu
bedenken, bringe ich Ihnen hiermit auch meine Hoffnung auf eine
Verbesserung der momentanen Verhältnisse zum Ausdruck.

Mit besten Grüßen aus Rackith - DS
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.