Am Samstag warten keine leichten Aufgaben auf den BSV-Nachwuchs

Klostermansfeld/ Für die Jugendmannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld geht es Schlag auf Schlag weiter, während die Männerteams noch in der Vorbereitung stecken. Zum Wiesenwochenende sind drei Mannschaften des BSV am Samstag im Einsatz. Die männliche B-Jugend muss in der Anhalt-Süd Liga früh raus. Denn ab 10 Uhr ist die Mannschaft bei der JSpG HBC Wittenberg/Apollensdorf gefordert. Dem BSV wird dann alles abverlangt, denn die JSpG kann wohl als eines der stärkeren Teams der Liga gesehen werden. Den Beweis lieferte die Mannschaft in der Vorbereitung. Da konnten die Anhaltiner den 3. Rang bei einem internationalen Turnier in Esbjerg (Dänemark) erspielen. Der BSV Klostermansfeld muss sich also steigern. Vor allem im mannschaftlichen Zusammenspiel muss eine Verbesserung her, wenn es um den Angriff geht. Hier hat der erste Spieltag gezeigt, dass noch Luft nach oben ist. Das haben auch die Trainer Elsner und Kotte so gesehen, die meinen „dass die Jungs sich im Angriff mehr bewegen müssen, um die Deckung des Gegners auseinanderzuziehen.“ Das hatte in Ansätzen am Samstag schon ganz gut geklappt, aber mit der offensiven Abwehr hatten der BSV trotzdem so seine Probleme. In wieweit das schon abgestellt werden konnte in den zwei Trainingseinheiten unter der Woche muss sich zeigen.
Für die weibliche B-Jugend geht es in der Anhalt-Süd Liga nach Zerbst. Ab 13 Uhr trifft das Team auf den HSV 2000 Zerbst. Damit trifft man schon wieder auf ein unbekanntes Team. Aber der BSV Klostermansfeld ist gut vorbereitet. Nachdem man am ersten Spieltag auf eine starke SG Kühnau getroffen ist, nutzte man das vergangene Wochenende um an einem Testturnier in Berlin teilzunehmen. Hier konnte das Team noch einmal das Zusammenspiel verbessern und die Trainerinnen Kluczynski und Pils sehen die Mannschaft gut aufgestellt.

Als einzige Mannschaft ein Heimspiel
Auch die weibliche C-Jugend war in Berlin und war dort erfolgreich unterwegs. Am Samstag empfängt der BSV Klostermansfeld ab 14 Uhr auf den TSV Blau-Weiß Brehna. Im ersten Saisonspiel mussten die Mädchen aus Brehna eine Niederlage (15:25 gegen JSpG HBC Wittenberg/Apollensdorf) hinnehmen. Die jungen Klostermansfelderinnen wollen den Schwung aus ihrer ersten Partie nutzen und auch das zweite Heimspiel in Folge siegreich gestalten. „Nach dem zufriedenstellenden Wochenende in Berlin wollen wir die gute Ausgangslage nutzen und den zweiten Sieg folgen lassen“, so die Trainer Kramer und Henrici. Dabei gibt es aber noch ein Fragezeichen und das ist der TSV Brehna, denn man weiß nicht wie die Mannschaft aufgestellt ist und wie ihre Spielweise ist. Allerdings kann der BSV auf seine gute Angriffsformation bauen und wird auch in der Abwehr wieder zupacken.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.