Auftakt in die neue Handballsaison für den BSV

Klostermansfeld/ Am Samstag wurde in der Benndorfer Sporthalle die neue Saison für den BSV 1928 Klostermansfeld angepfiffen. Zum Start durfte der weibliche Nachwuchs in der Anhalt-Süd Liga ran. Während sich die weibliche C-Jugend kein blöße gab und von Platz 2 der Tabelle grüßt, musste die weibliche B-Jugend gegen einen starken Gegner ran:

BSV ist trotz Niederlage optimistisch für die Saison


Die weibliche B-Jugend ist zwar mit einer Niederlage in die Saison in der Anhalt-Süd-Liga gestartet, aber die Trainerinnen haben eine kämpfende Mannschaft gesehen, die noch Punkte holen wird. Dass es gegen die SG Kühnau nicht einfach wird, konnte man sich bereits denken, da die SG im Jugendbereich gut aufgestellt ist. Trotzdem gelang es dem BSV 1928 Klostermansfeld lange den Anschluss zu halten. Bis zum 5:7 war es eine offene Partie, doch danach machte sich nicht nur die Erfahrung der SG Kühnau, sondern auch die breite Bank, bemerkbar. So zogen die Gäste bis zur Pause auf 5:11 davon.
Den Seitenwechsel hatten die Gastgeberinnen für die Erholung genutzt, waren allerdings noch nicht wieder konzentriert bei der Sache. Die SG erhöhte deshalb auf 5:14. Was die BSV-Trainerinnen freute, war „dass die Mannschaft nicht aufgab und bis zum Schluss gekämpft hat.“ Denn beim 9:14 konnte man wieder auf vier Treffer verkürzen. Das reichte aber nicht, um die Gäste in Bedrängnis zu bringen. Im Angriff muss sich der BSV in der Zukunft bessere Chancen erspielen, aber mit dem Kampfgeist, den das Team an den Tag gelegt hat, wird sie das auch schaffen. Am ersten Spieltag hat es gegen eine Mannschaft mit vielen guten Einzelspielerinnen, die auch im Team gut funktionierte, nicht gereicht. Für die nächsten Spiele sind Mannschaft und Trainerinnen allerdings optimistisch, dass die 12:20 Niederlage keine Rolle mehr spielen wird.

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen – La. Kluczynski (3), Li. Kluczynski (3), Rader (1), Pils (1), Rühlich (4), Hanisch, Wolfsdorf, Böttge

Die starke Abwehr des BSV war der Weg zum Erfolg


Benndorf/ Zum Auftakt in eine neue Spielzeit gibt es immer ein paar Fragezeichen, wo die Mannschaft steht und wie gut sie schon wieder ist im Vergleich zur Vorsaison. Noch schwieriger wird diese Einschätzung wenn man auf einen Gegner trifft, den man nicht kennt. So erging es der weiblichen C-Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld am Samstag zum Start in die Anhalt-Süd Liga. Mit der HSG Wolfen 2000 war eine Mannschaft zu Gast über die man nichts wusste. Die Trainer haben ihr Team aber schon wieder gut eingestellt gehabt. Von Beginn an ließ man der Angriffsreihe der HSG keine Chance und führte nach 8 Minuten mit 3:0. Die stabile Abwehr war an diesem Tag das wichtigste beim BSV. Es wurden keine klaren Torchancen der Gäste zu gelassen und das was durchkam, wurde von Lisa Sommereisen pariert. Bis zur Pause erhöhte der BSV die Führung auf 8:0 und konnte so beruhigt in die zweite Hälfte starten.
Hanna Gebhardt gab weiter den Ton im Angriffsspiel der Gastgeberinnen an und war selbst fünf Mal erfolgreich. Viel wichtiger war aber, dass sie ihre Mitspielerinnen in gute Wurfpositionen brachte. Davon profitierte immer wieder Chantal Rühlich, die neun Mal zum erfolgreichen Torabschluss kam. Die jungen Gäste steckten ihrerseits aber nicht auf und wurden dafür mit dem ersten Treffer beim 11:1 belohnt, worüber sich nicht nur die Spielerinnen, sondern auch die mitgereisten Fans, jubelten. „Die Mannschaft hat heute eine konzentrierte Leistung abgeliefert, die auf eine gute Spielzeit hoffen lässt“, so der zufriedene Trainer. Denn der BSV ließ trotz weiterer Gegentreffer nichts mehr anbrennen und siegte verdient mit 22:5. Ein schöner Nebeneffekt dieses deutlichen Erfolgs ist der zweite Tabellenplatz.

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen – Gebhardt (5), Nathow (1), Stelzer (1), Böttger, Rühlich (9), Wolfsdorf, Wilke (1), Hanisch (3), Hofer (2)

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.