Aus im Viertelfinale – Kampf und Wille bis in die letzten Minuten zu sehen

Benndorf/ Am Samstag traten die Männer des BSV 1928 Klostermansfeld zum letzten Spiel des Jahres im Bezirkspokal gegen die SG Queis an. Die gemischte Mannschaft des BSV aus Erster und Zweiter tat sich am Anfang beim Abschluss schwer und konnte diesen Rückstand bis zum Schluss nicht mehr aufholen. Deswegen musste der BSV nun im Viertelfinale des Pokals die Segel streichen. Dabei hatte man bis zum Schluss gekämpft, aber mehr als Ergebniskosmetik war nicht möglich, weil die SG Queis ihren Vorsprung beim 31:35 sicher in den Hafen fuhr. Bis zum 2:2 sah es nach einer engen Partie aus, doch dann hatte der Torhüter der Gäste seine stärkste Phase und parierte reihenweise die Torwürfe des BSV. Deshalb musste man nach 10 Minuten schon einem 3:8-Rückstand hinterherlaufen. Obwohl sich die Wurfquote dann allmählich wieder verbesserte konnte man den Rückstand nicht entscheidend verringern. Im Gegenteil, gegen Tim Möbius (17 Tore) und Martin Heimer (10) fand man einfach kein Mittel und so blieb es bis zur Pause beim deutlichen Rückstand von 6 Toren (11:17). Dabei fing sich nicht nur die Abwehr einigermaßen, doch Treffer aus den unmöglichsten Positionen von den beiden genannten Queisern machten jede mühevolle Abwehrarbeit wieder zunichte. Im Angriff fand man dann auch wieder den Weg am Torhüter vorbei, aber das reichte nicht um die SG Queis in Bedrängnis zu bringen. Im zweiten Abschnitt kämpften die Klostermansfelder weiter, kamen aber lange Zeit nicht näher ran. Beim 25:30 schien noch einmal Hoffnung aufzukeimen, doch zwei schnelle Tore der Gäste sorgten für so etwas wie eine Vorentscheidung. Der Wille war beim BSV Klostermansfeld zwar ungebrochen, aber auf weniger als 4 Tore kam man nicht ran. Deshalb kann man sich trotz der 31:35-Niederlage eine kämpferisch vernünftige Einstellung bescheinigen. Wenn vor allem die Männer der ersten Mannschaft das nun in den Spielbetrieb und in das neue Jahr mit hinüber nehmen können, sollten auch wieder Erfolge und ein besserer Tabellenplatz möglich sein.

Für Klostermansfeld spielten:
Mende, Thiele – Reschke (8), Heymann (2), Mühlenberg (8), Jentsch (2), Konschak, Becker (2), Nachsel (2), Hoffmann (5), Temm, Kramer, Henrici (2)

Die Statistik zur Partie finden Sie hier.

Unsere Jüngsten im Verein hatten am Samstag ihren ersten Auftritt bei der Mini-Runde. Gegen die gleichwertigen Altersgenossen konnte man sich schon ganz gut präsentieren und so konnten die Trainer nach dem Turnier auch ein positives Fazit ziehen, welches Sie in diesem Bericht nachlesen können.

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.