BSV bietet dem Bezirksmeister lange Zeit die Stirn

Landsberg/Leuna/ Die Männermannschaften des BSV Klostermansfeld waren am Sonntag noch zu ungewöhnlicher Zeit im Spielbezirk unterwegs und kämpften um Tore und Punkte. Die Heimreisen mussten aber ohne etwas Zählbares im Gepäck angetreten werden. Die erste Mannschaft war in der Bezirksliga zu Gast bei der SG Queis. Hier musste sich der BSV nach einer spannenden Partie mit 26:30 geschlagen geben, dabei hatte man gut in die Partie gefunden und schnell mit 2:0 in Front gelegen. Die Gastgeber konnten allerdings ausgleichen und so entwickelte sich ein Spiel mit viel Tempo in dem sich zunächst keine Mannschaft absetzen konnte. So verlief die erste Halbzeit über die Stationen zum 5:4 und 8:8 sehr ausgeglichen bis zum 10:13, als sich die SG erstmals etwas absetzen konnte. Diesen Rückstand konnte der BSV bis zur Pause aber wieder aufholen und ging mit einem knappen 14:15-Rückstand in die Kabine. Der Start in den zweiten Abschnitt lief dann nicht so gut, wie in der ersten Halbzeit. Der BSV kam zwar zu Torchancen, konnte diese aber nicht nutzen. Ein 15:19-Rückstand war die Folge. Die Gastgeber konnten ihren Vorsprung jetzt gut verwalten und ließen die Klostermansfelder nur noch auf zwei Tore ran kommen. Die kämpften wiederum um jeden Ball, aber näher als auf 20:22 kam man nicht mehr heran. Am Ende hat der BSV wieder eine kämpferische Leistung präsentiert, aber mit der 26:30-Neiderlage sind wieder keine Punkte drin gewesen. Auch bei der zweiten Männermannschaft hätte der Sonntagabend erfolgreicher verlaufen können, doch auch sie mussten mit der 23:30-Niederlage mit leeren Händen in die Heimat zurückkehren. Dabei konnte die Mannschaft die erste Halbzeit bis zum 6:6 ausgeglichen gestalten, doch dann schlichen sich ein paar Fehler zu viel ein und man geriet bis zur Pause mit 10:14 ins Hintertreffen. In der zweiten Halbzeit konnte man nach höheren Rückständen (11:16) immer wieder verkürzen (13:16), aber man kam nicht mehr entscheidend an den Gastgeber heran. Dieser verwaltete seinen Vorspring sicher und konnten ihn in den letzten Minuten sogar noch ausbauen und schickte den BSV Klostermansfeld mit einer 23:30-Niederlage nach Hause.

Für Klostermansfeld I spielten:
Mende, David – Reschke (5), Heymann (3), Mühlenberg (8), Konschak (1), Wischnewski (5), Tschischka, Becker, Schröter (3), Graf (1)

Für Klostermansfeld II spielten:
Thiele, Heise – Reschke, Haferburg (6), Detto (3), Päßler (4), Kramer (5), Temm (2), Nachsel, Henrici (2), Hahn (1), Kuhnhold

Die Statistiken zu beiden Partien können im Forum des BSV Klostermansfeld nachgelesen werden.

Auch die Jugend hat am Wochenende um Punkte um Spielbezirk gekämpft und konnte sich gut präsentieren. Außerdem konnten sich die Minis des BSV Klostermansfeld in dieser Saison erstmals zeigen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.