BSV Klostermansfeld holt auswärts zwei Siege aus drei Spielen

Der Nachwuchs des BSV 1928 Klostermansfeld war an diesem Wochenende zu Gast in drei Hallen und konnte zweimal punkten. Nur die weibliche Jugend D kam ohne Punkte zurück und musste sich dem HC Burgenland deutlich geschlagen geben. Die weibliche Jugend C brauchte am Sonntag eine Weile um ins Spiel zu finden, war aber fit genug, um sich schnell abzusetzen und damit den Grundstein zum Erfolg beim TSV 1893 Großkorbetha zu setzen. Die weibliche Jugend B tat sich da beim Gastspiel in Wolfen schon schwerer und wurde erst in der Schlussphase der Partie aktiver. Aber das reichte noch aus, um sich die Punkte zu sichern gegen die HSG Wolfen.

BSV-Nachwuchs stellt die Weichen früh auf Sieg

Großkorbetha/ Am Sonntag ging die Reise für die weibliche Jugend C des BSV 1928 Klostermansfeld nach Großkorbetha. Um 10 Uhr war Anpfiff gegen den TSV 1893 Großkorbetha, aber die frühe Uhrzeit war kein Problem für die Mannschaft, denn sie siegte souverän mit 27:10. Von Beginn an war der BSV spielbestimmend, ging mit 2:0 und 4:1 in Führung. Die Gastgeberinnen schafften es kaum sich gegen die hellwache Abwehr des BSV Klostermansfeld durchzusetzen. Immer wieder fing die Mannschaft Bälle ab, konnte sie aber nicht immer direkt in Tore ummünzen. Trotzdem wurde die Führung weiter ausgebaut. Nachdem 7:4 ging es mit einer sicheren 11:4 Führung in die Pause.
In der Halbzeit gab es wenig zu kritisieren beim BSV, die Abwehr stand sicher und die Torchancen wurden klar herausgespielt. Einzig, dass es schneller nach vorne gehen sollte nach einem Ballgewinn wurde angemerkt und das setzte die Mannschaft direkt um. Schnell erhöhte der BSV auf 14:4 und hielt diesen 10 Tore Vorsprung nicht nur, sondern baute ihn weiter aus auf 20:6. Die jungen Klostermansfelderinnen spielten jetzt mit noch mehr Tempo und festigten den Sieg damit schon frühzeitig im zweiten Abschnitt. Mit einer guten mannschaftlichen Leistung sicherte sich der BSV einen klaren 27:10 Erfolg und bleibt damit auf dem dritten Rang in der Bezirksliga. Am nächsten Wochenende will man sich mit einem Sieg in die Weihnachtspause verabschieden. Dann wird der Tabellenletzte vom TuS Dieskau-Zwintschöna in Benndorf zu Gast sein.

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen – Böttcher, Hofer (1), Gebhardt (8), Münzberg, Henrici (8), Böttge, Nathow (10), Stelzer

Erst in der Schlussphase wachen die Klostermansfelderinnen auf

Wolfen/Plotha/ Am Samstag waren die weibliche Jugend D und B des BSV 1928 Klostermansfeld auswärts unterwegs und kamen mit unterschiedlichen Ergebnissen wieder nach Hause. Für die weibliche Jugend D war es nicht einfach in der Bezirksliga beim HC Burgendland zu bestehen. Zu viele technische Fehler luden die Gastgerberinnen zum Tore werfen ein und so unterlag der BSV deutlich mit 1:45.
Die weibliche Jugend B des BSV Klostermansfeld kam dagegen nach ihrem Gastspiel bei der HSG Wolfen mit einem 18:14 Erfolg im Gebäck zurück in die Heimat. Aber der Sieg war alles andere als leicht erspielt. Die Mannschaft zeigte nicht die Leistung aus den letzten Spielen und passte sich eher den Gastgeberinnen an. Das sorgte dafür, dass erst einmal mit 0:2 im Rückstand lag. Doch dann glich man aus, aber mehr passierte nicht. Der BSV ging selbst zwar auf mit 5:3 in Front, doch diese Führung wurde nicht gehalten. Einige Fehler im Angriff verhinderte ein besseres Ergebnis zur Halbzeit, aber auch die Gäste machten Fehler, wodurch die des BSV nicht so stark ins Gewicht gefallen sind. In die Kabinen ging es mit einem 6:6 Unentschieden, womit man auf Seiten des BSV Klostermansfeld nicht so recht zufrieden war.
Doch zunächst stellte sich keine deutliche Besserung ein, außer dass die Teams nun weniger Fehler machten. Seine spielerischen Vorteile konnte der BSV trotzdem noch nicht nutzen und so waren es wieder die Gastgeberinnen aus Wolfen, die mit 11:9 in Führung gingen. Die Klostermansfelderinnen kamen aber wieder zurück und glichen zum 13:13 aus. Nun sollte die stärkste Phase des BSV beginnen, denn nachdem 14:14 Ausgleich durch die HSG Wolfen, waren nur noch die Gäste am Drücker. Die Abwehr war jetzt aufmerksamer wodurch die Bälle der HSG abgefangen werden konnten. Im Angriff wurden die Torchancen sicher verwandelt. Die letzten vier Treffer gehörten dem BSV und so sicherte sich die Mannschaft nach einem eher durchschnittlichen Auftritt trotzdem noch einen 18:14 Erfolg, da man in der wichtigen Schlussphase noch einmal nachlegen konnte und sich gesteigert hat als es drauf ankam. Doch immer kann die Mannschaft so nicht agieren in der Bezirksliga, dass weiß sie auch, aber schön wenn man an solchen Tagen trotzdem die Siege einfachen kann.

Für Klostermansfeld (WJB) spielten:
Andreas – Hofer (2), Erdmenger (6), Jepp (4), Hoppstock (6), Wilke, Böttcher

Für Klostermansfeld (WJD) spielten:
Neuse – Wiese, Wilke, Jasper, Wolf, Göbel, Angelstein (1), Vollmer

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.