BSV lässt zu viele klare Torchancen liegen

Schafstädt/ Die erste Männermannschaft reiste am Sonntag zum Verbandsligaabsteiger SV Steuden nach Schafstädt. Nachdem Roman Tschischka wieder Gesund war, musste das Team nun auf Robby Elsner verzichten und auch Mario Hoffmann konnte nach einer Viertelstunde nicht weiter spielen, da eine alte Knöchelverletzung aufgebrochen ist. Aus dem Hinspiel und den letzten Spielen des SV hatte sich der BSV Klostermansfeld eigentlich etwas ausgerechnet. Die Mannschaft konnte aber nicht an die Leistung aus der Vorwoche anknüpfen, zumindest nicht 60 Minuten lang, und unterlag mit 27:31. Dabei startete man mit einer 5:1-Führung, doch dann schraubte man das Tempo aus den Anfangsminuten zurück und ließ die Gastgeber ins Spiel finden. Die erfahrenen Steudener nutzten das natürlich und glichen zum 5:5 aus.

In der Folge konnte der BSV die Führung zwar noch mal erspielen und bis zum 9:8 halten, doch dann gingen die Gastgeber mit 9:10 in Front. Es war jetzt eine knappe Partie, kein Team konnte sich absetzen und so ging es auch mit einem knappen 15:16-Rückstand für den BSV in die Kabine. Nach dem guten Beginn hat die Mannschaft die Konzentration vermissen lassen und nicht konsequent weiter auf Tempo gespielt. Bereits jetzt hatte man das Gefühl, dass Torchancen für zwei Spiele liegen gelassen wurden.

Nach dem Wiederanpfiff dauerte es bis zur 38. Minute bis dem BSV wieder ein Treffer gelang. Im Gegenzug schaffte es Steuden aber nicht daraus Profit zu schlagen, weshalb der BSV beim 16:18 noch in Schlagdistanz war. So richtig absetzen konnten sich die Gastgeber nie, doch der BSV verpasste es beim 19:21 und 21:23 den Anschluss herzustellen, obwohl die Möglichkeiten da waren. Die Unonzentriertheiten im Abschluss sollten sich dann rechen. Beim 21:27 hatte man erstmals einen 6-Tore-Rückstand aufzuholen.

Die Mannschaft wollte alles geben, schaffte es auch noch einmal zu verkürzen auf 24:27, doch in den entscheidenden Situationen behielt man nicht den klaren Kopf und vergab wieder gute Möglichkeiten. Am Ende stand ein 27:31 auf der Anzeigetafel n der Germaniasporthalle in Schafstädt und die dritte Niederlage in Folge für den BSV Klostermansfeld war besiegelt. Die nächste Aufgabe, die auf den BSV wartet ist nicht gerade einfacher. Dann kommt nämlich der Tabellenführer vom TuS Dieskau-Zwintschöna nach Benndorf und wird seine Spitzenposition behaupten wollen.

Für Klostermansfeld spielten:
Mende, David – Reschke (5), Heymann (2), Mühlenberg (7), Martin Hoffmann (4), Mario Hoffmann, Konschak (3), Wischnewski (2), Tschischka (3), Graf (1), Schröter

Die statistischen Daten zum Spiel findet ihr im Forum des BSV Klostermansfeld.

Weitere Spielberichte vom Wochenende:
männliche C-Jugend
mannliche D-Jugend
weibliche D-Jugend

BSV Klostermansfeld
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.